Frau verliert Kampf gegen Krebs: Ärzte sagten ihr vorher, dass Krankheit heilbar wäre

Newcastle upon Tyne (England) - Familie und Freunde trauern um Demi Morrison. Die 24-Jährige hat den Kampf gegen den Krebs vergangenen Mittwoch verloren.

Demi Morrison (†24) starb infolge ihres Krebsleidens.
Demi Morrison (†24) starb infolge ihres Krebsleidens.  © Screenshot/Facebook/Demi Morrison

Vor rund einem Jahr, als die junge Frau von ihrem Aufenthalt in Schottland nach England zurückkehrte, bekam sie die Schockdiagnose. Wie Chronicle Live berichtet, sagte Demis Familie, dass bei ihr ein Sarkom am Bein, also ein bösartiges Geschwulst mit krebsähnlichem Charakter, festgestellt wurde.

Damals gaben Ärzte der 24-Jährigen Entwarnung und meinten, dass dies mit hoher Wahrscheinlichkeit heilbar wäre. Doch kurz vor Weihnachten verschlechterte sich Demis Zustand rapide. Der Krebs wäre nun doch unheilbar, hätte sich im gesamten Körper ausgebreitet und Demi würde nur noch wenige Monate leben.

Monat für Monat erging es der Britin immer schlechter. Am Mittwoch wurde sie von ihrem Leiden erlöst. Freund Andrew Charleston (24) begleitete seine Herzdame bis zum Tod.

Mann zerstückelt und verspeist eigene Mutter: Nun muss er Schmerzensgeld zahlen
Aus aller Welt Mann zerstückelt und verspeist eigene Mutter: Nun muss er Schmerzensgeld zahlen

"Demi war die Liebe meines Lebens, meine ganze Welt. Wir waren im Grunde rund um die Uhr zusammen, bis zu dem Tag, an dem Gott meine Prinzessin zu sich nahm. Ich habe noch nie so viel Schmerz und Verletzung erlebt", so Andrew.

Lauren Bruce, Freundin aus Kindheitstagen, hat ein Spendenaufruf auf GoFundMe gestartet, damit die Familie Demis Beerdigung bezahlen können.

Sie schrieb: "Du warst das lustigste Mädchen, das ich je getroffen habe - die kleine, freche Demi Morrison. Du hast so lange gekämpft. Ich hoffe, du ruhst jetzt in Frieden, meine Schöne."

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Demi Morrison

Mehr zum Thema Aus aller Welt: