Frau wacht morgens auf und findet dreizehn Initialen auf ihre Hüfte tätowiert

Warrington (England) - Was für eine Urlaubs-Nacht! Megan Gerrard (22) aus dem englischen Warrington erwachte in ihrem Hotelzimmer auf Mallorca und entdeckte dreizehn Namen - in Form von Initialen - auf ihre Hüfte tätowiert. 

Megan Gerrard (22) auf einem Facebook-Selfie.
Megan Gerrard (22) auf einem Facebook-Selfie.  © Facebook/Screenshot/Megan Gerrard

Die Britin war ursprünglich mit sechs Freundinnen nach Magaluf geflogen, um dort einen Mädels-Urlaub zu verbringen. Doch dann traf die Gruppe auf sieben Männer aus Newcastle, mit denen sie sich schnell zum Feiern zusammenschloss.

Jetzt sprach Megan Gerrard mit dem "Mirror" und berichtete, was in jener Nacht im Juli 2018 schiefgelaufen war - und wie es ihr heute geht. 

Zum Glück war nichts Schlimmes geschehen. 

Rugbyspieler prügeln auf Student ein, bis er stirbt
Aus aller Welt Rugbyspieler prügeln auf Student ein, bis er stirbt

Die Männer hatten der jungen Frau nichts angetan und im Anschluss ihre Initialen in Form von Tattoos hinterlassen. Stattdessen war die Feier-Truppe an ihrem letzten gemeinsamen Abend an einem Tattoo-Studio vorbeigekommen. 

Megan berichtete, was geschen war: "Wir sind den Jungs nahe gekommen und sind jeden Abend mit ihnen ausgegangen! Es kam zu ihrer letzten Nacht und offensichtlich waren wir alle traurig, dass sie abreisten."

Megan Gerrard: Eine Nacht und 13 Tattoos später

Links: Das Originalbild, das Megan Gerrard im Spiegel aufnahm. Rechts: Ein gespiegeltes Bild, anhand dessen man die Initialen richtig herum lesen kann.
Links: Das Originalbild, das Megan Gerrard im Spiegel aufnahm. Rechts: Ein gespiegeltes Bild, anhand dessen man die Initialen richtig herum lesen kann.  © Facebook/Screenshots/Megan Gerrard

Und weiter: "Auf dem Weg zum Strip kamen wir an einem Tattoo-Studio vorbei und aus Spaß sagte ich, dass ich mir alle Initialen tätowieren lassen würde und die Jungs haben sich getraut. Meine Freundinnen baten mich, es nicht zu tun, aber ich war entschlossen, es zu durchzuziehen."

Neben den sieben Initialen der Jungs ließ sich Megan zusätzlich auch noch die sechs Initialen ihrer Freundinnen auf die Hüfte tätowieren - kam so insgesamt auf stolze 13 verschiedene Tattoos.

Wie viel die Engländerin von der Nacht noch wusste, als sie am nächsten Morgen mit ihrer neuen Körperkunst aufwachte, erläuterte sie gegenüber dem "Mirror" nicht weiter.

Brüssel: Schüsse an der EU-Kommission!
Aus aller Welt Brüssel: Schüsse an der EU-Kommission!

Allerdings ließ sie sich mittlerweile ein neues Tattoo stechen, das sämtliche Namen verdeckt. 

So richtig stolz war Megan Gerrard im Nachhinein also wohl nicht auf ihren feuchtfröhlichen Einfall.

Titelfoto: Facebook/Screenshots/Megan Gerrard

Mehr zum Thema Aus aller Welt: