Frau zahlt irrsinnig hohes Trinkgeld und liefert herzerwärmende Begründung

Miami (USA) - Fast 3000 Prozent Trinkgeld? So viel zahlt sicher nicht jeder! Doch genau über dieses großzügige Neujahrs-Geschenk einer Kundin durfte sich nun ein Restaurant in Florida freuen.

Die Angestellten des Restaurants konnten es gar nicht fassen, als sie das Trinkgeld in Höhe von 2021 US-Dollar sahen.
Die Angestellten des Restaurants konnten es gar nicht fassen, als sie das Trinkgeld in Höhe von 2021 US-Dollar sahen.  © instagram.com/miamisqueeze

Den Angestellten der Saftbar "Miami Squeeze" wurde gleich zum Start des neuen Jahres eine Riesen-Überraschung bereitet! Eine Stammkundin zahlte am 1. Januar ein Trinkgeld von sage und schreibe 2814 Prozent.

Eigentlich hätte ihr Essen nur 71,84 US-Dollar gekostet, doch wie es in den Staaten so üblich ist, schrieb sie auf ihre Rechnung noch einen Extra-Betrag, den sie als Trinkgeld geben wollte.

Und das waren passend zum neuen Jahr ganze 2021 Dollar! Statt nur knapp 72 zahlte sie also letztlich 2092,84 Dollar für ihre Mahlzeit.

Kelly Amar, deren Familie das Restaurant seit anderthalb Jahren betreibt, berichtete dem US-Sender CNN von dem glücklichen Vorfall und erzählte dabei, dass sie und ihre Kollegen es zunächst gar nicht glauben konnten.

Sie dachten, dass die Kundin sich womöglich in der Kommastelle vertan hätte und nur 20,21 Dollar zusätzlich zahlen wollte. Deshalb hätten sie extra nochmal nachgefragt, ob die Frau sich bei dem Trinkgeld auch wirklich sicher wäre.

Doch laut Amar blieb die Dame stur: "Natürlich bin ich mir sicher! Ich bin euch so dankbar und will etwas zurückgeben. Ich will auf die richtige Art ins neue Jahr starten und deshalb bekommt ihr das von mir!"

Restaurant bedankt sich auf Instagram für Riesen-Trinkgeld

Auf der Instagram-Seite von Miami Squeeze findet sich sogar ein Foto von dem Beleg, auf dem die großzügige Spende vermerkt wurde. Darauf hat die Stammkundin auch noch die netten Worte "Frohes Neujahr! Ich liebe es, hierher zu kommen" geschrieben.

Unter dem Post drücken die Betreiber der Saftbar ihre riesengroße Dankbarkeit aus. Sie seien nur ein kleiner Familienbetrieb und das vergangene Corona-Jahr wäre sehr hart für sie gewesen, deshalb wäre es umso großartiger, Gäste zu haben, die sie so sehr unterstützten.

Die 2021 Dollar sollen nun als Neujahrs-Geschenk unter den 25 Angestellten des Restaurants aufgeteilt werden.

Titelfoto: instagram.com/miamisqueeze

Mehr zum Thema Aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0