Fünf Monate altes Baby nach Vogelattacke im Park gestorben

Brisbane (Australien) - Tragisches Unglück in Australien: Ein fünf Monate altes Baby ist nach einer plötzlichen Vogelattacke gestorben.

Die kleine Mia verstarb Anfang August, nachdem sie und ihre Mutter bei einem Elsterangriff zu Boden gestürzt waren.
Die kleine Mia verstarb Anfang August, nachdem sie und ihre Mutter bei einem Elsterangriff zu Boden gestürzt waren.  © GoFundMe/Screeshot/Tragic accidental death - 5 month old Mia

"Am 25. Februar 2021 kam Mia als Tochter von Jacob und Simone zur Welt", heißt es auf einer von der Familie eingerichteten GoFundMe-Seite.

"Alles an ihr war perfekt, von ihrem Kopf voller Haare bis hin zu ihrer winzig kleinen Nase und ihren kleinen, langen Zehen."

Kein halbes Jahr später sind die Angehörigen der kleinen Mia untröstlich.

Angehende Braut verzichtet auf Hochzeitsgeschenke: Der Grund ist herzzerreißend
Aus aller Welt Angehende Braut verzichtet auf Hochzeitsgeschenke: Der Grund ist herzzerreißend

Es war der 8. August, als Simone mit ihrem kleinen Mädchen auf dem Arm durch den Glendemann Park im australischen Brisbane spazieren ging, wie lokale Nachrichtenportale berichteten.

Es schien ein perfekter Tag zu sein, als wie aus dem Nichts plötzlich eine aggressive Elster auf die beiden zugeflogen kam.

Erschrocken versuchte sich die junge Mutter wegzuducken, verlor dabei jedoch das Gleichgewicht und stürzte, wodurch die kleine Mia hart auf den Boden aufschlug.

Zwar reagierten Ersthelfer um sie herum sofort und veranlassten, dass das Baby schnellstmöglich ins Krankenhaus gebracht werden konnte – leider kam jede Hilfe zu spät und das Kind verstarb kurz darauf.

Fast 90.000 Euro für die trauernden Eltern

Die Elster ist innerhalb der letzten Wochen immer wieder mit ihrem aggressiven Verhalten aufgefallen. (Symbolbild)
Die Elster ist innerhalb der letzten Wochen immer wieder mit ihrem aggressiven Verhalten aufgefallen. (Symbolbild)  © 123rf/mikelane45

"Ich habe schon einige Menschen im Schockzustand gesehen", berichtete ein Augenzeuge gegenüber der Tageszeitung Courier Mail. Der Zustand von Mias Eltern sei jedoch "schlimmer, als alles was ich bisher gesehen habe".

Und als wäre all das nicht schon tragisch genug: Dies sei nicht das erste Mal gewesen, dass die Vögel des Parks mit ihrem aggressiven Verhalten auffielen. Innerhalb der vergangenen Wochen hatten sich immer wieder Parkbesucher bei der Stadt gemeldet, um vor den Tieren zu warnen.

Auf GoFundMe konnten seither insgesamt 140.569 australische Dollar (etwa 87.349 Euro) gesammelt werden. Eine Summe, die zu 100 Prozent an die trauernden Eltern geht.

Heftige Explosion! Vulkan bricht auf Kanareninsel aus
Aus aller Welt Heftige Explosion! Vulkan bricht auf Kanareninsel aus

"Jacob und Simone haben um nichts anderes gebeten als um Zeit. Zeit, um den Verlust ihres wunderbaren kleinen Sonnenscheins zu betrauern. Wir als Familie werden immer für sie da sein, um sie zu lieben, zu schätzen und sie in guten und schlechten Zeiten zu unterstützen."

Titelfoto: GoFundMe/Screeshot/Tragic accidental death - 5 month old Mia

Mehr zum Thema Aus aller Welt: