Baby erleidet mehr als 60 Knochenbrüche: Eltern verurteilt!

London (England) - Was für ein Horror: Weil sie ihrem Baby vor dessen Tod schwere Verletzungen zufügten oder diese zuließen, ist ein Paar in London zu langen Haftstrafen verurteilt worden.

Naomi Johnson (23) und Benjamin O'Shea (26) auf Polizeifotos.
Naomi Johnson (23) und Benjamin O'Shea (26) auf Polizeifotos.  © Bildmontage: Met Police

Wie die Nachrichtenagentur PA am Freitag aus dem Gerichtssaal meldete, hatte das im Alter von acht Wochen gestorbene Mädchen mehr als 60 Knochenbrüche erlitten.

Entdeckt wurde das aber erst auf Röntgenbildern, die nach ihrem Tod gemacht wurden. Woran das Mädchen im April 2019 starb, konnte nicht festgestellt werden.

Der 26 Jahre alte Vater muss nun für achteinhalb Jahre ins Gefängnis. Die 24-jährige Mutter wurde zu einer Haftstrafe von sieben Jahren verurteilt.

Wegen Grausamkeit gegenüber einem anderen Kind erhielten die beiden zusätzlich eine zweimonatige Haftstrafe.

Titelfoto: Bildmontage: Met Police

Mehr zum Thema Großbritannien News: