Chaos in London: U-Bahn-Stationen wegen Überflutung geschlossen!

London (England) - Heftige Regenfälle und Gewitter haben am Sonntag in London für Verkehrschaos gesorgt.

London: Ein Bus steht auf einer überschwemmten Straße. Gewitter, die Blitze und sintflutartigen Regen in den Süden bringen, sollen laut Meteorologen bis zum 26. Juli anhalten.
London: Ein Bus steht auf einer überschwemmten Straße. Gewitter, die Blitze und sintflutartigen Regen in den Süden bringen, sollen laut Meteorologen bis zum 26. Juli anhalten.  © Hebe Campbell/PA Media/dpa

Mehrere Straßen, U-Bahn-Stationen und ein Tunnel wurden wegen Überflutung geschlossen, wie unter anderem die BBC berichtete.

Auf Bildern war zu sehen, wie Busse und Autos von Wassermassen ausgebremst wurden.

In vielen Bereichen der Stadt führte das zu großen Verzögerungen im Verkehr.

Junge Lehrerin getötet: Stadt erneut von Frauenmord erschüttert
Großbritannien News Junge Lehrerin getötet: Stadt erneut von Frauenmord erschüttert

Die Feuerwehr sprach bereits am frühen Abend von mehreren Hundert Anrufen wegen vollgelaufener Keller oder überfluteter Straßen.

Die Behörden warnten für mehrere Regionen im Südosten Englands vor weiteren Überflutungen und rieten von unnötigen Fahrten ab.


Ein 28-jähriger Radfahrer sagte der britischen Nachrichtenagentur PA, er sei in London geboren und aufgewachsen, habe aber so etwas noch nie in der Stadt gesehen.

Titelfoto: Hebe Campbell/PA Media/dpa

Mehr zum Thema Großbritannien News: