England-Fan lässt Tattoo nach EM-Pleite umstechen: So sieht es aus

England - Ist dieser Tattoo-Fail noch zu retten?

Der England-Fan ließ den Schriftzug nach der Finalpleite umschreiben.
Der England-Fan ließ den Schriftzug nach der Finalpleite umschreiben.  © tiktok.com/@mydads_dead69

"It's Coming Home": Vor dem großen Finale der diesjährigen Fußball-Europameisterschaft gaben sich viele Englandfans siegessicher: Die Three Lions holen sich den Titel.

Ein Anhänger der Mannschaft war sogar so überzeugt von dem Titelgewinn, dass er sich die berühmte Liedzeile aus dem Song "Football's Coming Home" auf seinen Arm verewigen ließ.

Seine Tätowiererin präsentierte das Werk vor dem Endspiel der Euro 2020 gegen Italien auf ihrem TikTok-Kanal.

Tausende Dachse sollen getötet werden, Impfung für Rinder wird getestet
Großbritannien News Tausende Dachse sollen getötet werden, Impfung für Rinder wird getestet

Über vier Millionen Nutzer sahen der Künstlerin dabei zu, wie sie die Botschaft auf der Haut des Fußballfans verewigte.

Am Sonntag platzte der Traum dann doch. England patzte im Elfmeterschießen und vergab alle Siegchancen.

Für den Tattoo-Freund stand somit ein weiterer Gang ins Studio seines Vertrauens bevor, denn behalten wollte er den Schriftzug so nun nicht mehr.

Doch anstatt die Botschaft mit einem anderen Motiv zu überdecken, entschied er sich für einen anderen Weg: Er ließ sich von der Tätowiererin zwischen "Coming" und "Home" ein "to" stechen und das "H" durch ein "R" ersetzen.

England-Fan will sich weiteres Tattoo stechen lassen, wenn Manschaft WM-Finale erreicht

Nun steht da also "It's coming to Rome" auf seinem Arm. "Nun... wir haben nicht gewonnen, aber zumindest können wir dieses Tattoo reparieren", heißt es in der Titelbeschreibung neben dem TikTok.

Tatsächlich ist er längst nicht der einzige, der sich nach der Finalpleite überlegen musste, was er mit seinem Fan-Tattoo anstellt.

Doch nicht jeder bereut seine Entscheidung: Der 26-jährige Fußballfan Lewis Holden aus Manchester ging sogar noch einen Schritt weiter und ließ sich nach dem Halbfinalsieg gegen Dänemark die Trophäe für den EM-Titel und "It's coming home" auf das rechte Schienbein stechen.

Manchester Evening News verriet er: "Nachdem wir verloren hatten, haben mir meine Freunde gesagt, ich solle mir das Bein abschneiden lassen!" Das kommt für den zweifachen Vater aber keineswegs infrage.

Stattdessen will er das Motiv behalten und sich sogar ein passendes auf dem anderen Bein stechen lasse, wenn England das Finale der Weltmeisterschaft im nächsten Jahr erreichen sollte.

Titelfoto: tiktok.com/@mydads_dead69

Mehr zum Thema Großbritannien News: