"Mama ist tot": Kinder melden sich mit rührendem Anruf beim Notruf

Eccleshall (England) - Zum Glück schätzten sie die Lage falsch ein! Dennoch taten Neve (7) und Billy (5) genau das Richtige, als sie beim Notruf anriefen.

Rebecca Holford (34) auf einem Facebook-Selfie.
Rebecca Holford (34) auf einem Facebook-Selfie.  © Facebook/Screenshots/Becky Holford

Rebecca Holford (34) war vergangene Woche am Donnerstagmorgen in ihrem Zuhause im englischen Eccleshall die Treppe hinuntergefallen und infolgedessen ohnmächtig geworden.

Holford, die Diabetikerin ist und in den letzten zwei Jahren viermal am Rücken operiert wurde, erzählte dem Mirror von der dramatischen Szene: "Ich habe ihnen immer beigebracht, dass sie das tun müssen, wenn etwas passiert (...)".

Besonders ihre sieben Jahre alte Tochter Neve war sehr aufmerksam gewesen, als ihre Mutter ihr erklärt hatte, was sie im Notfall tun sollte. Das zahlte sich an jenem Morgen aus.

Britin schmeißt Job und wird Erotik-Model: Jetzt ist sie Millionärin!
Großbritannien News Britin schmeißt Job und wird Erotik-Model: Jetzt ist sie Millionärin!

Als Rebecca Holford am Boden lag, ging Neve zum Telefon und rief in aller Ruhe den Notruf an, während der besorgte Billy im Hintergrund sagte: "Meine Mama ist tot."

Doch seine größere Schwester beschrieb die Situation differenzierter, sagte: "Mama ist hingefallen und ich kann sie nicht aufwecken". Die Siebenjährige war außerdem in der Lage ihre komplette Adresse zu nennen.

Rebecca Holford erlitt Gehirnerschütterung

Es dauerte nicht lange, bis die Sanitäter eintrafen und der Verletzten helfen konnten. "Ich bin so stolz auf sie. Sie sind unglaublich, beide", schwärmte Rebecca Holford.

Die 34-Jährige glaubt, dass der Sturz durch eine Innenohrentzündung verursacht wurde, gegen die sie dann Antibiotika erhielt. Sie erlitt bei dem Sturz eine Gehirnerschütterung, konnte aber noch am selben Tag entlassen werden.

Besonders der Einsatz von Neve fand nicht nur bei ihrer Mutter große Anerkennung. Eine Sprecherin des Rettungsdienstes sagte:

"Wir möchten dem kleinen Mädchen ein großes Lob aussprechen, weil sie ihrer Mutter schnell geholfen hat! Wir möchten Eltern und Erziehungsberechtigte ermutigen, ihren Kindern mit unserer Aufklärungskampagne 'Kleiner Lebensretter' etwas über 999 [in Deutschland: 112] beizubringen."

Diese Geschichte zeigt: Wer seinen Kindern früh beibringt, wie man den Notruf wählt, kann damit womöglich sogar Leben retten.

Titelfoto: Facebook/Screenshots/Becky Holford

Mehr zum Thema Großbritannien News: