HIV-kranker Mann angeklagt: Er hatte angeblich wochenlang Sex mit Zwölfjähriger

Allen Park (USA) - Er hat sie über Snapchat kennengelernt: Einem 35-jährigen US-Amerikaner droht lebenslange Haft, weil er angeblich Sex mit einem zwölf Jahre alten Mädchen hatte.

Alvin Hodges verheimlichte auch eine HIV-Erkrankung einem Sexpartner gegenüber.
Alvin Hodges verheimlichte auch eine HIV-Erkrankung einem Sexpartner gegenüber.  © Oakland County Sheriff's Office

Wie die "Detroit News" berichten, muss sich der Angeklagte Anthony Alvin Hodges gleich wegen mehreren Verbrechen vor Gericht verantworten.

Ihm werden unter anderem kriminelle Sexualhandlungen mit einer Person im Alter unter 13 Jahren vorgeworfen. Außerdem wird dem HIV-positiven Mann zur Last gelegt, dass er seiner Sexualpartnerin absichtlich Schaden zufügen wollte, weil er ihr nichts von seiner Krankheit mitgeteilt hatte.

Die Polizei aus Allen Park, einem Vorort von Detroit im US-Bundesstaat Michigan, hätte bereits am 19. August nach einer weggelaufenen Zwölfjährigen gesucht.

Ihren Eltern zufolge soll sie sich per Snapchat mit einem älteren Mann verabredet haben. Als die Beamten das Mädchen dann fanden, erklärte sie, dass sie sich mit ihrem Freund treffen würde.

Sie gab außerdem zu, dass sie ein sexuelles Verhältnis mit ihm hätte und ursprünglich dachte, dass er 19 Jahre alt sei. Nach einigen Treffen hätte er auf die Teenagerin allerdings eher wie ein 40-Jähriger gewirkt.

Die Beziehung zwischen Anthony Alvin Hodges und der Zwölfjährigen soll schon wochenlang angedauert haben. Der Verdächtige hätte sie sogar davon überzeugt, dass sie von Zuhause wegrennen sollte, um mit ihm zusammen sein zu können.

Angeklagter stand schon früher wegen Sexualstraftaten vor Gericht

Den Medienberichten zufolge wurde der 35-Jährige erst im Februar zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt, weil er 2016 versucht hatte, einen Sexualpartner mit HIV anzustecken. Offenbar wurde er aber vorzeitig aus der Haft entlassen.

Laut der Polizei von Allen Park befindet er sich zurzeit wegen Verstoßes gegen seine Bewährungsauflagen im Oakland County Gefängnis.

Sollte Anthony Alvin Hodges schuldig gesprochen werden, droht ihm eine lebenslange Haftstrafe.

Titelfoto: Oakland County Sheriff's Office

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0