Horror-Albtraum wird zur Realität: Frau geht zum Arzt, der findet DAS in ihrem Ohr!

Zhuzhou - Aaaaahh! Liebe TAG24-Leserschaft: Bitte festhalten und zweimal überlegen, ob Ihr Euch diese Story wirklich geben wollt. Frau Yi aus dem südchinesischen Zhuzhou suchte zuletzt einen Arzt auf, nachdem sie auf dem linken Ohr plötzlich nicht mehr gut hörte. Was der Mediziner dann feststellte, glich einem wahr gewordenem Albtraum!

Die Spinne saß im Ohr der Frau. Aufgrund dessen hörte sie auch deutlich schwerer.
Die Spinne saß im Ohr der Frau. Aufgrund dessen hörte sie auch deutlich schwerer.  © Screenshot/YouTube Short News

"Die Patientin klagte gestern über ein Geräusch in ihrem linken Ohr", so der behandelnde Mediziner Dr. Li Guoli.

Der Hals-Nasen-Ohren-Experte schaute sich die Sache entsprechend genauer an. Was er dann jedoch fand, sieht er so nun auch nicht aller Tage.

"Wir nutzten ein elektrisches Otoskop, um dann doch tatsächlich eine Spinne zu finden, die sehr nahe am Trommelfell krabbelte", wird der Mediziner im DailyStar zitiert.

54-Jähriger macht super antiken Fund auf einem Feld
Aus aller Welt 54-Jähriger macht super antiken Fund auf einem Feld

Wie bitte? Eine Spinne? Im Ohr? Der Albtraum auf acht Beinchen!

Lebendige Spinne wird entfernt, der Arzt hat noch ein paar Ratschläge parat

Mithilfe einer Taschenlampe leuchtete der Arzt das Ohr aus und holte das Tierchen schließlich aus dem Gehörgang seiner Patientin. Dabei ließ er auch die Kamera laufen.

Frau Yi hörte anschließend auch wieder deutlich besser und überstand den Eingriff auch sonst ohne weitere Blessurren. Dennoch dürfte auch sie überrascht gewesen sein von dem, was sich da in ihrem Ohr befunden hatte.

Ein Video des Arztes geht inzwischen durchs Internet und dürfte für reichlich Schaudern und Gänsehaut sorgen.

Doktor Li Guoli hat im Zuge dessen noch ein paar Hinweise parat. Für den Fall der Fälle, dass Mann oder Frau mal selber in eine solche Situation gelangen sollten, sei es zwingend notwendig, einen Arzt aufzusuchen.

"Versuchen Sie nicht, Pinzetten, Wattestäbchen oder andere Gegenstände in das Ohr zu stecken", so Dr. Li Guoli. Dies könnte die Tierchen "weiter in Richtung Trommelfell treiben, was zu Verletzungen und Hörverlust führen kann."

Titelfoto: Screenshot/YouTube Short News

Mehr zum Thema Aus aller Welt: