Individueller Mundschutz: Bestatter nehmen Corona-Leugner aufs Korn

Wien (Österreich) - Die städtische Bestattungsgesellschaft Wiens startet einmal mehr eine kreative Kampagne und geht dabei hart mit Corona-Leugnern ins Gericht.

Ein Sarg liegt in einem Leichenwagen (Symbolbild).
Ein Sarg liegt in einem Leichenwagen (Symbolbild).  © 123RF/helloitsme

Immer mehr Menschen auf der ganzen Welt haben genug von Mundschutzmasken - und vor allem vom Coronavirus. Demonstrationen von Corona-Leugnern bekommen deshalb immer mehr Zulauf.

Für die Bestatter der Stadt Wien war dies nun Grund genug, die Maskenverweigerer mit ihrem liebsten Accessoire auf die Schippe zu nehmen und dennoch eine wichtige Botschaft zu überbringen.

So haben die Bestatter individuelle Mund-Nase-Schutzmasken bedrucken lassen, auf denen steht "Corona leugnen sichert Arbeitsplätze". Darunter prangt das Logo der städtischen Bestattungsgesellschaft.

Im Netz gibt's dafür viel Zuspruch.

"Corona leugnen sichert Arbeitsplätze": Wiener Bestatter mit kurios-cleverer Maske

Die Bestatter der Stadt Wien tragen schwarz. In weiß steht auf den Masken "Corona leugnen sichert Arbeitsplätze".
Die Bestatter der Stadt Wien tragen schwarz. In weiß steht auf den Masken "Corona leugnen sichert Arbeitsplätze".  © PR/Bestattungsmuseum Wien

"Wiener Humor", kommentiert eine Frau den Masken-Tweet, "vielleicht etwas böse, aber durchaus schmerzhaft treffsicher!"

Auch User aus Deutschland wollen die Maske, die im Onlineshop des Bestattungsmuseums verkauft wird, hierzulande tragen: "Die haben zwar heftige Lieferkosten nach Deutschland, aber das ist es mir wohl nochmal wert...", schrieb eine andere Twitter-Nutzerin.

Ein weiterer findet deutliche Worte: "Manchmal muss es mit der groben Kelle klar gemacht werden, wenn alle Vernunftappelle im Hohlraum zwischen den Ohren unverstanden verhallen."

Doch auch die angesprochenen Corona-Leugner reagierten auf den Tweet: "Nur sehr wenige [sichern Arbeitsplätze, Anm.d.Red.]. Coronamaßnahmen vernichten mehr", schrieb beispielsweise eine Frau.

Der Masken-Tweet bekam innerhalb von zwei Tagen mehr als 10.000 "Gefällt mir"-Angaben und wurde öfter als 1900 Mal geretweetet.

Bereits im vergangenen Herbst machte die Bestattungsgesellschaft auf sich aufmerksam, indem ein Foto viral ging, auf dem Senioren-Turner mit einem Sportbeutel posierten, auf dem "Ich turne bis zur Urne" samt Bestattung-Wien-Logo gedruckt wurde.

Der neue Mundschutz soll nun ab dem 13. November erhältlich sein und knapp 9 Euro kosten.

Titelfoto: Montage: 123RF/helloitsme, PR/Bestattungsmuseum Wien

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0