Junge Frau uriniert vor Streifenwagen, bietet Polizist Oralsex an

Leesburg (USA) - Madison Ann Bryant (19) wurde wegen ihres unanständigen Verhaltens am Sonntag in Leesburg, Florida, festgenommen.  

Madison Ann Bryant (19) bat einem Polizist Oralsex an.
Madison Ann Bryant (19) bat einem Polizist Oralsex an.  © Lake County Jail

Beamte entdeckten die Frau gegen 2.20 Uhr in Leesburg, nachdem sie aus einem Lastwagen ausgestiegen war und mit dem Fahrer, ihrem Freund, wegen ihrer Beziehungsprobleme gestritten hatte.

Die Polizisten stellten den 22 Jahre alten Fahrer, der stark nach Alkohol roch. Der junge Mann wurde wegen Trunkenheit am Steuer vor Ort festgenommen. 

Es stellte sich heraus, dass das Paar zuvor auf einer Party war und diese verließen, weil sie sich gestritten hatten.

Bryant schien ziemlich "berauscht" zu sein und musste vor Ort dringend auf die Toilette, weshalb sie die Beamten bat, am Straßenrand ihr Geschäft zu verrichten. Die Polizei bat der Frau an, sie bei der Heimfahrt an einer Tankstelle rauszulassen.

Plötzlich zog sie ihre Hose runter und urinierte direkt vor das Polizeiauto, berichtet "The Smoking Gun". 

Wegen ihres unsittlichen Verhaltens wurde auch Bryant vor Ort verhaftet. Auf dem Weg ins Gefängnis dann das nächste Ding: Die US-Amerikanerin bat die Polizisten, ihr ihre E-Zigarette, welche beschlagnahmt worden war, wiederzugeben.

Als die Beamten das verneinten, fragte die Frau einen der Polizisten, ob er verheiratet sei und Kinder habe. "Dann sagte sie, dass sie meinen Penis lut***en würde, wenn ich ihr ihre E-Zigarette geben würde", so der Offizier.

Bryant wurde aus dem Gefängnis von Lake County gegen Bezahlung einer Kaution in Höhe von 3000 US-Dollar (umgerechnet 2.530 Euro). Der Prozess ist für den 29. September angesetzt.

Titelfoto: Lake County Jail

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0