Kannibale muss lebenslang ins Gefängnis, weil er Frau in Arm biss und Mann sexuell misshandelte

Exeter - Er nennt sich selbst "schwarze Hexe": David Lake (52) überfiel eine unschuldige Frau, biss ihr in den Arm und aß ihr Fleisch.

David Lake (52) leidet unter Wahnvorstellungen und gilt als Gefahr für die Öffentlichkeit
David Lake (52) leidet unter Wahnvorstellungen und gilt als Gefahr für die Öffentlichkeit  © DEVON AND CORNWALL POLICE

Kaum zu glauben, dass dieser Mann früher Forscher an der Universität Cambridge war: David Lake hat nicht nur eine Vorliebe für Menschenfleisch, sondern auch für sadistische Sexspielchen!

Bei seiner ersten Straftat biss er einer Frau in den Unterarm und riss mehrere Stücke Fleisch von ihr ab, die er dann genüsslich hinterkaute.

Bei seinem zweiten Verbrechen ging er nicht weniger brutal vor: Im Oktober 2018 gab der Brite sich als Kunde in einem Geschäft in Exeter aus, bevor er mit Alkohol zurückkehrte und ihn seinem älteren Opfer anbot.

Lake spendierte dem Ladenbesitzer Wodka und Champagner, bevor er die goldene Maske aufsetzte und plötzlich gewalttätig wurde.

Wie Mirror berichtet, soll er dabei laut gerufen haben: "Ich bin eine schwarze Hexe. Ich bin keine nette Person. Ich bin ein schwarzer Zauberer und ich fühle mich böse."

Lake missbrauchte sein zweites Opfer mit einem zylindrischen Gegenstand

Sein Opfer, das bereits gut angetrunken war, schlug er zu Boden und trat ihm in den Rücken, bis er ohnmächtig wurde. Dabei brach der 52-Jährige ihm das Steißbein.

Doch es wurde noch bizarrer: Lake penetrierte das bewusstlose Opfer daraufhin mit einem zylindrischen Gegenstand.

Vor Gericht wurde er wegen vorsätzlicher schwerer Körperverletzung zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Lake wird wohl nie wieder auf freien Fuß gesetzt, da er als Gefahr für die Allgemeinheit gilt.

Der Richter begründete sei Urteil damit, dass der Mann unter einer unbehandelbaren Persönlichkeitsstörung mit Wahnvorstellungen leide, kein Einfühlungsvermögen habe und soziale und sexuelle Normen missachte: 

"Das Opfer dachte, Sie würden ihn töten. Dieser Angriff war sadistisch und grausam auf einen bestimmten Teil seines Körpers gerichtet. Sie haben Alkohol verwendet, um die Straftat zu erleichtern, und es gab ein erhebliches Maß an Planung."

Titelfoto: DEVON AND CORNWALL POLICE

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0