Kinderarmut: Kostenlose Periodenprodukte für junge Mädchen

Wellington (Neuseeland) - Im Kampf gegen Kinderarmut stellt Neuseeland Schülerinnen künftig kostenlos Produkte für ihre Periode zur Verfügung. 

Das Erziehungsministerium wird im Juli damit beginnen, zunächst einigen Schulen kostenlose Produkte für Mädchen in der Menstruation bereitzustellen. (Symbolbild)
Das Erziehungsministerium wird im Juli damit beginnen, zunächst einigen Schulen kostenlose Produkte für Mädchen in der Menstruation bereitzustellen. (Symbolbild)  © 123RF/Andrey Cherkasov

Das Erziehungsministerium wird im Juli damit beginnen, zunächst einigen Schulen kostenlose Produkte für Mädchen in der Menstruation bereitzustellen, kündigte Premierministerin Jacinda Ardern (39) am Mittwoch an. 

Im Verlaufe des kommenden Jahres sollen alle öffentlichen Schulen davon profitieren können. 

Fast 95.000 Mädchen im Alter von 9 bis 18 Jahren könnten sich demnach gezwungen sehen, während ihrer Tage zu Hause zu bleiben, weil sie sich Binden und Tampons nicht leisten könnten. 

Mit der Aktion wolle man solchen jungen Menschen helfen, weiter zur Schule gehen zu können, so die Regierungschefin.

Titelfoto: 123RF/Andrey Cherkasov

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0