Kindermädchen missbraucht Schützlinge und filmt sich dabei

Florida - Sie sollte sich um die 3 Jahre und 15 Monate alten Kinder kümmern, während ihre Eltern arbeiten waren. Doch Nicole Lynn Walter nutzte dies schamlos aus.

Nicole Lynn Walter (27) gab sich auch als Nicole Steff und Nicole Stearns aus.
Nicole Lynn Walter (27) gab sich auch als Nicole Steff und Nicole Stearns aus.  © Escambia County Sheriff’s Office

Wie Wear berichtet, wurde sie wegen Kindesmissbrauchs und unzüchtigen Verhaltens gegenüber Minderjährigen verhaftet.

Während der Festnahme soll sie geschrien und um sich geschlagen haben.

Eine Untersuchung gegen Walter begann bereits im Januar, nachdem die Florida Abuse Hotline auf einen möglichen Missbrauch aufmerksam gemacht worden war.

Die 27-Jährige war zuvor sowohl als Kindermädchen als auch als Pflegemutter tätig.

Nachdem die Ermittler einen Durchsuchungsbefehl für ihr Haus erlassen hatten, fanden sie auf einer Micro-SD-Karte verstörende Bilder eines jugendlichen Mädchens, das sich in verschiedenen sexuellen Stellungen positioniert hatte.

Außerdem entdeckten sie Videos auf denen die Verdächtige nackt masturbierte, während sie die beiden Kinder in Gespräche verwickelte.

Die Missbrauchsvideos verkaufte die Täterin im Netz

Walter selbst soll sich im Internet als Pornodarstellerin ausgegeben haben. Die Clips lud sie auf internetseiten hoch und ließ sich dafür Geld überweisen. Entstanden sein sollen die perversen Aufnahmen zwischen 2017 und 2018.

"Wir haben unsere Ermittlungen fortgesetzt und festgestellt, dass ein Geldwechsel für ein Video stattgefunden hat, an dem einige minderjährige Kinder beteiligt waren", erklärte er stellvertretende Leiter des Sheriffs des Escambia Country, Chip Simmon, gegenüber der Nachrichtenagentur. Für die Clips soll Walter um die 100 Dollar pro Stück verlangt haben.

Das dreijährige Opfer erzählte den Detectives, dass Walter ebenfalls Fotos gemacht und sie an intimen Stellen berührt habe.

Außerdem bot sie Live-Anrufe über Skype an, in denen sie die Kinder ebenfalls zeigte.

Titelfoto: Escambia County Sheriff’s Office

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0