Kriminelle Mama: Jetzt sollen auch ihre Kinder in den Knast

Kopenhagen (Dänemark) - Drei erwachsene Kinder einer wegen Millionenbetrugs verurteilten Ex-Mitarbeiterin der dänischen Sozialbehörde sind ebenfalls zu Haftstrafen verurteilt worden. 

Drei erwachsene Kinder der kriminellen Mutter wurden jetzt ebenfalls verurteilt. (Symbolbild)
Drei erwachsene Kinder der kriminellen Mutter wurden jetzt ebenfalls verurteilt. (Symbolbild)  © 123Rf/Sakhorn Saengtongsamarnsin

Das zuständige Gericht der Kommune Glostrup bei Kopenhagen sprach sie am Donnerstag wegen schwerer Hehlerei schuldig, weil sie im Laufe von mehr als zehn Jahren Geld und Geschenke ihrer Mutter angenommen hätten, die von deren Betrug bei der Behörde hergerührt hätten. 

Die beiden Töchter im Alter von 33 und 36 Jahren wurden deshalb zu Haftstrafen in Höhe von dreieinhalb und anderthalb Jahren verurteilt, der 40-jährige Sohn zu zweieinhalb Jahren. Die drei gingen allesamt sofort gegen das Urteil in Berufung, wie dänische Medien übereinstimmend berichteten.

Die drei hatten großteils eingestanden, Geld, Pferde, Autos und eine Wohnung mit einem Wert von umgerechnet knapp fünf Millionen, 1,3 Millionen beziehungsweise 460.000 Euro angenommen zu haben.

Schuldig bekannten sie sich aber nicht. Sie erklärten stattdessen vor Gericht, nicht gewusst zu haben, dass das Geld aus kriminellen Machenschaften gestammt habe.

Der Millionen-Betrug

Die Mutter der drei Angeklagten war im Februar wegen Millionenbetrugs zu sechseinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Ein Gericht in Kopenhagen sprach die heute 66-Jährige schuldig, weil sie im Laufe von 25 Jahren rund 117 Millionen dänische Kronen (15,7 Millionen Euro) der Sozialverwaltung an sich selbst überwiesen hatte. 

Insgesamt hatte sie sich knapp 300 Mal Finanzmittel überwiesen und sich dabei auch fiktive Projekte ausgedacht, um Geld dafür auszahlen zu können.

Titelfoto: 123Rf/Sakhorn Saengtongsamarnsin

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0