Luftverschmutzung sorgt für Panik im ganzen Land: Etliche Kinder liegen im Krankenhaus

Pakistan - Die Menschen husten, alles riecht verraucht und die Autos fahren mitten am Tag mit Scheinwerferlicht. Für Pakistan wird die gravierende Luftverschmutzung zu einem Schlüsselproblem.

Blick auf die historische Altstadt von Lahore: Die Metropole leidet besonders stark unter der akuten Luftverschmutzung.
Blick auf die historische Altstadt von Lahore: Die Metropole leidet besonders stark unter der akuten Luftverschmutzung.  © sigalavaca/123RF

"Wenn ich zu Hause ankomme, rieche ich immer nach Rauch. Meine Kleider, Haare und Hände sind schmutzig", klagt eine Anwohnerin der 11-Millionen-Metropole Lahore gegenüber Gulf News Asia.

Die Megacity nahe der indischen Grenze war einst die alte Hauptstadt des Mogulreichs. Heute ist das kulturelle Epizentrum Pakistans von einer dicken Smog-Schicht überzogen.

Eine Mischung aus Diesel-Abgasen, Rauch vom Abbrennen der Felder nach der saisonalen Ernte und kälteren Wintertemperaturen hat sich zu einem gefährlichen Gemisch entwickelt.

Geiselnahme in Krankenhaus! Sieben bewaffnete Männer festgenommen
Aus aller Welt Geiselnahme in Krankenhaus! Sieben bewaffnete Männer festgenommen

Vor allem die Kinder leiden unter den schlechten Umweltbedingungen. Sie sind schneller erschöpft und anfälliger für potenzielle Lungenentzündungen.

"Ich wusste, dass der Smog gesundheitsschädlich sein kann - aber ich wusste nicht, dass es so schlimm werden würde, dass mein Sohn ins Krankenhaus eingeliefert werden muss", sagt ein besorgter Vater.

"Wir sehen Kinder mit roten Augen und Haut-Irritationen, andere husten ständig", erzählt Schullehrerin Nadia Sarwar. "Sie tun mir leid", sagt sie. "Im Sommer ist es hier zu heiß für Outdoor-Aktivitäten. Und in den Wintern gibt es Umweltverschmutzung und Dengue. Wie soll sich ein Kind unter solchen Umständen entwickeln?"

Die Schule ausfallen zu lassen, sei jedoch keine Option, da die Kinder aufgrund der Corona-Pandemie ohnehin schon jede Menge Stoff verpasst hätten.

Menschen erwarten, dass die Regierung endlich gegen das Smog-Problem vorgeht

Straßenverkehr in Lahore: Der üppige Smog gefährdet die Gesundheit und Sicherheit der Verkehrsteilnehmer.
Straßenverkehr in Lahore: Der üppige Smog gefährdet die Gesundheit und Sicherheit der Verkehrsteilnehmer.  © Screenshot Twitter @bbevemm

"Jedes Jahr lesen wir in den Nachrichten, dass Lahore die am stärksten verschmutzte Stadt ist oder den schlimmsten Smog hat, aber nichts passiert", klagt die 27-jährige Sekretärin Saira Aslam. "Die Regierung ist letztes Jahr damit durchgekommen, weil wir wegen des Lockdowns sowieso alle zu Hause saßen. Aber sie können nicht so tun, als ob nichts falsch wäre."

Sie ergänzt: "Ich habe ältere Menschen zu Hause, die durch den Smog buchstäblich gefährdet sind. Es ist ein Gesundheitsrisiko und muss von den Behörden endlich auch wie ein solches behandelt werden."

Titelfoto: Screenshot Twitter @bbevemm

Mehr zum Thema Aus aller Welt: