Mann hat grippeähnliche Symptome: Einen Monat später verliert er sein linkes Bein

Stamford (Lincolnshire, England) - Dave Mears liebt Taekwondo und war 1984 sogar Weltmeister. Doch jetzt hat er kein linkes Bein mehr. Ein Schock, den der 58-Jährige erst einmal verarbeiten muss. Doch wie konnte es soweit kommen?

Dave Mears hat sein linkes Bein verloren. Ob dies mit der AstraZeneca-Impfung zusammenhängt, können Ärzte nicht bestätigen - aber auch nicht ausschließen.
Dave Mears hat sein linkes Bein verloren. Ob dies mit der AstraZeneca-Impfung zusammenhängt, können Ärzte nicht bestätigen - aber auch nicht ausschließen.  © Screenshot/Facebook/Ulli Hicks/Dave Mears

Die Corona-Pandemie hat die gesamte Welt nun schon mehr als ein Jahr fest im Griff. Große Hoffnung wird nun in die lang ersehnten Vakzine gesetzt. Seit geraumer Zeit wird eine Vielzahl an Menschen gegen das Virus geimpft.

Auch Dave Mears hat seine Impfung von dem Hersteller AstraZeneca erhalten. Am 4. März, nur wenige Stunden nachdem er die erste Spritze erhalten hatte, traten bei ihm grippeähnliche Symptome auf. Eigentlich nichts Ungewöhnliches. Doch die Symptome verschlimmerten sich und Mears Zustand verschlechterte sich erheblich innerhalb des Monats.

Wie Stamford Mercury berichtet, schwoll sein linkes Bein an und der 58-Jährige kam am 10. April ins Addenbrooke's Hospital. Der Ex-Taekwondo-Champion erzählte: "Es begann mit einem ultrahohen Fieber. Ich wurde am 10. ins Krankenhaus eingeliefert. Am 12. explodierte mein Fuß einfach. Da war überall Blut."

Aufgrund der Schwere der Infektion musste sein linkes Bein unterhalb des Knies amputiert werden. "Zuerst sagten sie [die Ärzte], ich könnte ein paar Zehen verlieren, aber dann war es mein halbes Bein."

Ärzte haben Amputation im Zusammenhang mit Covid-19-Impfung nicht bestätigt

Der Impfstoff von AstraZeneca sorgte schon einige Male für Schlagzeilen.
Der Impfstoff von AstraZeneca sorgte schon einige Male für Schlagzeilen.  © Stefan Sauer/dpa

Ob die Infektion mit der Impfung von AstraZeneca zusammenhängt, haben Mediziner laut Stamford Mercury noch nicht bestätigt.

"Die Ärzte sagen, dass es schwer zu beweisen ist, dass es mit der Covid-Impfung zusammenhängt und dass die Infektion schon länger da gewesen sein könnte, aber es ist seltsam, dass ich in der Nacht der Impfung für Wochen krank wurde", so der Brite.

Mears hatte vor ein paar Jahren aufgrund von Komplikationen mit Diabetes drei Zehen an seinem linken Fuß verloren. Trotzdem glaubt er, dass es einen Zusammenhang mit der Covid-19-Impfung gibt. Eine zweite Spritze will er nicht: "Ich denke, es muss einen Zusammenhang geben. Es hat mich daran gehindert, die zweite Impfung zu bekommen."

Er fütterte Krokodile mit Hunden: Mann am See getötet
Aus aller Welt Er fütterte Krokodile mit Hunden: Mann am See getötet

Ob der 58-Jährige jemals wieder seinen Lieblingssport Taekwondo ausüben kann, weiß er nicht. Der Brite hofft, bis Dezember eine Beinprothese zu bekommen.

Richard Auciello, ein ehemaliger Taekwondo-Schüler von Mears, hat eine Spendenseite auf GoFundMe eingerichtet: "Als Kind war Dave wie ein zweiter Vater für mich. Ich habe ihm viel zu verdanken, also ist es selbstverständlich, dass ich ihm in einer Zeit wie dieser helfen möchte."

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Dave Mears

Mehr zum Thema Aus aller Welt: