Mann klaut Alligator und will ihn auf ein Dach schleudern

Daytona Beach - Was ist nur in diesen Mann gefahren? William "Bubba" Hodge (32) klaute im US-Bundesstaat Florida einen lebendigen Alligator von einer Minigolfanlage und spielte dem Tier übel mit.

William "Bubba" Hodge (32) befindet sich im Gefängis von Volusia County in Gewahrsam.
William "Bubba" Hodge (32) befindet sich im Gefängis von Volusia County in Gewahrsam.  © Yolusia County Jail

Wie das Magazin Complex schreibt, hatte der 32-Jährige das Repil geschlagen, packte es schließlich am Schwanz und begann, es herumzuschwingen und gegen eine Markise zu donnern.

Der Plan des Mannes war es, den Alligator auf das Dach eines Geschäfts zu werfen.

Dabei wurde er jedoch glücklicherweise von Polizisten beobachtet, die dem wilden Treiben des US-Amerikaners Einhalt geboten und ihn festnahmen.

Angehende Braut verzichtet auf Hochzeitsgeschenke: Der Grund ist herzzerreißend
Aus aller Welt Angehende Braut verzichtet auf Hochzeitsgeschenke: Der Grund ist herzzerreißend

Die Erklärung, warum er das Reptil quälte, blieb Hodge nicht schuldig. Er wolle dem Tier "eine Lektion erteilen", sagte er.

Der Alligator hat die irre Aktion überstanden und wurde an Congo River Golf zurückgegeben.

Dagegen wurde der 32-Jährige in eine Abteilung für öffentliche Sicherheit gebracht. Auch hier wurde er auffällig, versuchte seine Zelle zu fluten, indem er unter anderem den Bodenabfluss mit Klopapier verstopfte. Er soll zudem angedroht haben, das Gebäude zu überfluten.

Nun erwarten William Hodge eine Reihe von Anzeigen wegen Tierquälerei, unbewaffnetem Einbruch und kriminellen Unfugs.

Der Mann blieb im Gefängnis von Vulusia County in Gewahrsam. Die Kaution für seine Freilassung wurde auf 4500 US-Dollar (umgerechnet etwas mehr als 3800 Euro) festgelegt.

Titelfoto: Yolusia County Jail

Mehr zum Thema Aus aller Welt: