Mann schläft betrunken auf offener Straße ein: Nun droht ihm dieses harte Schicksal

Liaoning (China) - Eine Partynacht mit Freunden, die aus dem Ruder lief, hat für einen Mann aus der chinesischen Stadt Dalian nun ernsthafte Konsequenzen.

Eine Kneipentour und zu viel Alkohol sorgten dafür, dass der Mann nicht mehr in sein Haus hineinfand. (Symbolbild)
Eine Kneipentour und zu viel Alkohol sorgten dafür, dass der Mann nicht mehr in sein Haus hineinfand. (Symbolbild)  © 123RF/Katarzyna Białasiewicz

Dabei fing alles harmlos an: Der Mann, dessen Namen nicht bekannt ist, zog am vergangenen Sonntag mit ein paar Kumpels um die Häuser. Dabei schaute er offensichtlich etwas zu tief ins Glas, denn in sein Bett schaffte er es nicht mehr.

Stattdessen fand ihn seine Familie am nächsten Morgen schlafend vor der Haustür liegen, berichtet der Daily Star.

Als wäre das nicht schon schlimm genug, herrschen derzeit nachts Minusgrade in der chinesischen Provinz.

Pornostar lässt sich Hintern vergrößern: Kurze Zeit später ist sie tot
Aus aller Welt Pornostar lässt sich Hintern vergrößern: Kurze Zeit später ist sie tot

Seine Angehörigen machten sich also ernsthaft Sorgen um den Gesundheitszustand des Betrunkenen. Also wurde ein Krankenwagen gerufen und der Mann in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert.

Ein Video, das auf dem chinesischen Portal Weibo viral ging, zeigt, was dann passiert.

Video zeigt, wie entsetzt die Ärzte über den Gesundheitszustand des Mannes sind

Ein Clip auf dem sozialen Netzwerk Weibo zeigt, wie der Mann im Krankenhaus untersucht wird.
Ein Clip auf dem sozialen Netzwerk Weibo zeigt, wie der Mann im Krankenhaus untersucht wird.  © Weibo/1024zuanyuan

Der Typ liegt in der Klinik auf einer Trage und versucht, seine Hände und Beine zu bewegen.

Im Hintergrund hört man eine weibliche Stimme - vermutlich seine Ehefrau - lauf rufen: "Ich hatte solche Angst. Was soll ich jetzt tun? Wird es ihm gut gehen? Er lag nur vor dem Gebäude an der Tür und bewegte sich nicht!"

Die Ärzte ziehen die Socken aus und berühren die blass aussehenden Füße des Mannes. Einer von ihnen sagt: "Sie sind alle gefroren, sie sind kälter als Eis." Dann bitten sie den Patienten, die Augen zu öffnen, während sie seinen Bauch abtasteten.

Nachbarn hörten Schreie: 16-Jähriger soll Eltern getötet haben
Aus aller Welt Nachbarn hörten Schreie: 16-Jähriger soll Eltern getötet haben

Dann hört man einen der Mediziner sagen: "Die Beine können wir nicht retten ... die Hände vermutlich auch nicht." Höchstwahrscheinlich müssen dem Patienten nun seine Gliedmaßen amputiert werden.

Auf dem sozialen Netzwerk sorgte der Clip, der bereits mehr als 112.000 Mal angeschaut wurde, für Entsetzen.

Vor allem das Verhalten seiner Freunde, die mit ihm unterwegs waren, empört viele User: "Er war so nah bei zu Hause. Wenn ich sein Freund wäre, würde ich ihn nicht einfach alleine nach Hause gehen lassen."

Titelfoto: 123RF/Katarzyna Białasiewicz

Mehr zum Thema Aus aller Welt: