Mutter will ihr Baby verkaufen und sich von dem Geld Stiefel zulegen

Moskau (Russland) - Kaum zu fassen! Eine Mutter versuchte ihr Neugeborenes auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen - für ein Paar Stiefel.

Luiza Gadzhieva (25) wollte ihr Neugeborenes für 3300 Euro auf dem Schwarzmarkt verkaufen. (Symboldbild)
Luiza Gadzhieva (25) wollte ihr Neugeborenes für 3300 Euro auf dem Schwarzmarkt verkaufen. (Symboldbild)  © 123RF/Suriyawut Suriya

Luiza Gadzhieva (25) war angeblich nur auf der Suche nach den passenden Adoptiveltern für ihre erst eine Woche alte Tochter gewesen, berichtete "The Sun".

Dabei geriet sie allerdings in eine verdeckte Ermittlung und wurde kurz darauf in Moskau festgenommen.

In einem öffentlichen Café inszenierten die Beamten eine dort eine Übergabe und warteten darauf, dass Gadzhieva ihnen das Kind überreicht. Dann klickten die Handschellen - sie wurde verhaftet.

Zuvor hatte die Polizei noch versucht, durch die Anti-Sklaverei-Gruppe "Alternativa" ein Fünkchen Vernunft in der Frau auszulösen. Auch diese gaben sich als potentielle Käufer aus, trafen sich mit Gadzhieva und versuchten ihr von einem Kauf abzuraten.

"Wir haben auf jede erdenkliche Weise versucht, ihr zu erklären, welche gefährlichen Bedingungen ihr Kind erwarten könnten", sagte die Gruppe.

Leider wirkte es nicht so, als hätte Gadzhieva Interesse daran, sich Gedanken über die Zukunft ihrer Tochter zu machen. Die Rubel-Zeichen in den Augen versperrten ihr wohl jegliche Vernunft.

Kurz zuvor hatte sie nämlich noch Kontakt zu ihrer Schwester und schwärmte von einem Paar Stiefel, die sie sich von dem Geld kaufen wollte. Außerdem würde sich der Rest der Kohle gut für eine Anzahlung eines Hauses machen. 

Dass ihr Kind dabei in die Hände eines gefährlichen Kriminellen geraten könnte, interessierte sie nicht die Bohne.

Momentan ist das Leben der Kleinen zum Glück nicht in Gefahr und sie wurde in Obhut gegeben. Ihre Mutter bekannte sich vor Gericht für schuldig und wurde angeklagt.

Titelfoto: 123RF/Suriyawut Suriya

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0