Nach stundenlanger Suche: Kleiner Junge stirbt bei Überschwemmungen

Sydney (Australien) - Ein fünf Jahre alter Junge ist bei Überschwemmungen im Osten Australiens ums Leben gekommen.

Der Osten Australiens wurde erneut von Überschwemmungen heimgesucht – dabei starb am Freitag ein fünfjähriger Junge.
Der Osten Australiens wurde erneut von Überschwemmungen heimgesucht – dabei starb am Freitag ein fünfjähriger Junge.  © IMAGO / AAP

Er sei in einem überfluteten Auto in der Stadt Tullamore tot aufgefunden worden, teilte die Polizei am Samstag mit.

Der Junge war den Angaben zufolge zusammen mit zwei Erwachsenen und zwei weiteren Kindern in einem Auto unterwegs gewesen, das am Freitagabend in die Fluten geraten war. Die anderen Insassen konnten sich aus dem Auto befreien und auf einen Baum klettern, wo sie auf Hilfe warteten.

Nach einer Suchaktion in der Nacht konnte nur noch die Leiche des Jungen geborgen werden.

Grauenvolle Tat: Mann verbrennt sich selbst aus Protest über Sprachpolitik!
Aus aller Welt Grauenvolle Tat: Mann verbrennt sich selbst aus Protest über Sprachpolitik!

Nach mehreren Jahren der Dürre und verheerenden Buschbränden wurde Australiens Ostküste in den vergangenen zwei Jahren wiederholt von Überschwemmungen heimgesucht.

Im März kamen bei Unwettern in der Region 20 Menschen ums Leben.

Straßenschilder warnen in der Region vor Hochwasser.
Straßenschilder warnen in der Region vor Hochwasser.  © Jason O’brien/AAP/dpa

Der Klimawandel erhöht Experten zufolge das Risiko, weil eine wärmere Atmosphäre mehr Wasser aufnimmt und so die Intensität von Regenfällen zunimmt.

Titelfoto: IMAGO / AAP

Mehr zum Thema Aus aller Welt: