Neuer Skandal: Polizisten ringen Skateboarder nieder, der die Straße bei Rot überquerte

Barrie (Kanada) - Zwei Polizisten in Kanada sind bei der Kontrolle eines Skateboardfahrers (20) deutlich übers Ziel hinausgeschossen.

Ein Polizist liegt auf einem Skateboardfahrer, der die Straße bei rot überquerte. Kurz darauf kam ein zweiter Beamter zu Hilfe.
Ein Polizist liegt auf einem Skateboardfahrer, der die Straße bei rot überquerte. Kurz darauf kam ein zweiter Beamter zu Hilfe.  © Montage: Screenshot/Twitter/fahhamakhlaq

Wie ein im Internet verbreitetes Video zeigt, griffen zwei Beamte am Donnerstag den 20-jährigen Skyler Kent an, der zuvor in eine Polizeikontrolle geriet.

Die Kontrolle ist nicht im Video zu sehen, wurde jedoch bereits von der Polizei in Barrie bestätigt.

Demnach sei der Skateboarder bei Rot über eine Ampel gefahren und anschließend mit einem Bußgeld belangt worden. Die Beamten verfolgten den Mann schließlich noch ein Stück mit ihrem Streifenwagen und hielten ihn erneut an. Daraufhin sei die Situation eskaliert und von Passanten im Video festgehalten worden, heißt es in einem Bericht von TMZ.

Nach Schüssen auf Kinder in Schweden: 25-Jähriger in Untersuchungshaft!
Aus aller Welt Nach Schüssen auf Kinder in Schweden: 25-Jähriger in Untersuchungshaft!

Zu sehen ist in dem etwa zweiminütigen Clip, wie ein Beamter Kent auf dem Boden zu fixieren versuchte. Er legte sich dazu mit dem Großteil seines Körpers auf ihn herauf und bedrohte ihn mit einem Elektrotaser. Der 20-Jährige wehrte sich daraufhin und rief um Hilfe. Auch "Geh runter von mir" hört man ihn in dem Videoclip ebenso rufen.

Kent solle sich nicht mehr wehren, forderte der Beamte auf. Doch der Skateboarder lag zu diesem Zeitpunkt bereits ruhig auf dem Boden. Dann zückte der Polizist seinen Taser und hielt ihn an Kents Kopf: "Willst Du das? Ich werde Dich brutzeln!"

Passanten flehen Polizisten an, aufzuhören, dann macht ein weiterer Beamter mit

Zufällig vorbeikommende Fußgänger sahen die Gewalt-Eskalation und flehten die Beamten an, damit aufzuhören. Doch der Streifenpolizist dachte nicht daran. Er schrie den Skateboarder an, dass er sich auf den Bauch rollen sollte.

Im selben Moment sprang ihm sein Kollege zu Hilfe. Ersterer schlug daraufhin den Taser auf den Kopf des 20-Jährigen, der zweite Beamte zerrte seinen Kopf an den Haaren in die Höhe und schlug diesen anschließend auf den Boden.

Brutalo-Polizist versetzt, Ermittlungen nun auch gegen ihn

In einer Mitteilung erklärt die Polizeichefin der kleinen Stadt Barrie, Kimberley Greenwood, dass Skyler Kent beschuldigt wird, sich der Verhaftung widersetzt zu haben. Auch soll er den Angriff damit provoziert haben.

Greenwood sah den Videoclip ebenfalls und beschrieb ihn als "besorgniserregend". Jedoch: Der betreffende Brutalo-Cop soll bereits "bis zum Ende der internen Untersuchungen" versetzt worden sein.

Ob der Skateboarder tatsächlich floh oder verfolgt wurde, wird sich nach Abschluss der Ermittlungen zeigen. So oder so dürfte die Reaktion der beiden Beamten jedoch übertrieben gewesen sein und unter Umständen heftige Diskussionen oder gar Proteste aufgrund der Polizeigewalt nach sich ziehen.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Twitter/fahhamakhlaq

Mehr zum Thema Aus aller Welt: