Paar sieht aus wie Zwillinge und fragt deshalb bei den Eltern nach

Nottinghamshire (England) - Amy Preston ist seit zwei Monaten mit Benjamin Ratcliffe zusammen und überglücklich. Doch als sie ihren neuen Freund ihrer Freundin vorstellte, stieß diese die 21-Jährige mit einem verstörenden Kommentar vor den Kopf.

Etwas doch heimliche Zwillinge? Amy und ihr Freund sehen sich wirklich ganz schön ähnlich.
Etwas doch heimliche Zwillinge? Amy und ihr Freund sehen sich wirklich ganz schön ähnlich.  © Screenshot/Facebook/Benjamin Ratcliffe/Amy Hope Preston

Eine Freundin der Britin sagte ihr nämlich, dass sie ihrem Partner äußerlich total ähnlich sieht. Die beiden würden wie "verlorene Zwillinge" aussehen.

Amy dachte darüber nach und entdeckte tatsächlich Ähnlichkeiten zwischen ihr und Benjamin. Daraufhin postete sie ein Bild von ihr und ihrem Freund auf Facebook und wollte wissen, wie andere darüber dachten.

Die Reaktionen waren überraschend: Hunderte kommentierten, dass die 21-jährige Mutter und ihr Partner ziemlich viele Ähnlichkeiten haben. 

Viele meinten, die beiden hätten dieselbe Augen- sowie Haarfarbe, eine ähnliche Gesichtsform sowie den gleichen Hautton. Einige stellten sogar fest, dass das Paar identische Nasen habe. 

"Er sieht mir ähnlicher als meine Geschwister"

Abgeschreckt ist die Arzthelferin nicht von der seltsamen Behauptung der anderen. "Seit meine Freundin mich darauf hingewiesen hat, dass wir gleich aussehen, war ich nicht mehr in der Lage, unsere Ähnlichkeiten 'nicht' mehr zu sehen", erzählte Amy dem "Mirror".

Die Britin ist sogar der Meinung, dass Benjamin ihr ähnlicher sieht, als ihre Geschwister: "Er sieht mir definitiv ähnlicher als mein Bruder Jack und meine beiden älteren Schwestern Ellie und Chloe", sagte Amy.

Obwohl das Paar es lustig findet, dass es sich so ähnlich sieht, wurde es dennoch etwas skeptisch und fragte bei den Eltern nach, ob es nicht doch ein Geheimnis gibt. 

Doch offenbar ist es ein reiner Zufall, dass Benjamin und Amy wie Zwillinge aussehen. "Es macht mir aber nichts aus und es stört uns nicht. Ich habe gescherzt, dass ich vielleicht einfach meine Haarfarbe ändern werde oder so", witzelte die Mutter einer neun Monate alten Tochter.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Benjamin Ratcliffe/Amy Hope Preston

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0