Pünktlich zum Ferienstart: Spotify gibt es jetzt fast überall

Schweden - Gute Nachrichten für 13 osteuropäische Länder: Spotify ist jetzt für fast alle da, verkündete der schwedische Streamingdienst am Dienstag. 

Spotify erschließt Osteuropa. (Symbolbild)
Spotify erschließt Osteuropa. (Symbolbild)  © 123RF/David Molina

Somit können Musik-Liebhaber jetzt in 92 Ländern, mal mit, mal ohne Werbung, Musik und Podcasts in Dauerschleife hören. Spotify steht jetzt auch in Osteuropa zum Download bereit, heißt es in einer Pressemitteilung des schwedischen Streamingdienstes.

Genauer gesagt in: Albanien, Weißrussland, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Kasachstan, Kosovo, Moldawien, Montenegro, Nordmakedonien, Russland, Serbien, Slowenien und der Ukraine. 

Laut Spotify stehen den neuen osteuropäischen Abonnenten über 50 Millionen Titel und vier Milliarden Wiedergabelisten zu Verfügung. Genug für über 400 Millionen Nutzer? Nein!

Für die neuen Märkte gibt es natürlich neue Playlists, Musiker und Features. Scheinbar ohne Einschränkungen oder Zensur. Gustav Gyllenhammar, Spotify VP, Markets and Subscriber Growth, ist begeistert von den neuen Möglichkeiten, die sich durch die Erschließung der neuen Märkte auftun. 

Besonders über Russland scheint er sich zu freuen. Immerhin ist das größte Land der Erde, laut des International Federation of Phonographic Industry (IFPI), der 17. größte Streaming-Markt der Welt.

"Wir starten ein maßgeschneidertes Erlebnis auf den Markt", führt Gustav Gyllenhammar aus. "Die Ankunft von Spotify in Russland sowie in den zusätzlichen 12 europäischen Ländern ist ein großer Schritt vorwärts in unserer globalen Wachstumsstrategie."

Und weiter: "Ein grundlegender Teil dieser Strategie besteht darin, mit der globalen Kultur verbunden zu bleiben und gleichzeitig Raum für lokale Anpassungen zu lassen, und das haben wir mit diesen Markteinführungen zweifellos erreicht."

Das Unternehmen zeigt sich hoffnungsfroh und zufrieden mit dem großen Schritt: "Unser Team vor Ort arbeitet eng mit lokalen Musikern, Labels und Kultur-Influencern zusammen, um ein revolutionäres und konkurrenzloses vollständig russisches Musikerlebnis zu bieten und sicher zu sein, dass Spotify geliebt werden wird."

Stars begrüßen Russland und Co. auf Spotify

Zur Begüßung in der Spotify-Community, stellte der Streamingdienst sogar eine Videobotschaft mit nationalen und internatonalen Stars zusammen. Die Freude scheint groß zu sein.

Titelfoto: 123RF/David Molina

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0