Razzia! 320 Kilo Heroin in Mietwohnung sichergestellt

Sofia - In Bulgariens Hauptstadt Sofia hat die Polizei in zwei Tagen 360 Kilogramm Heroin beschlagnahmt, das größtenteils für Westeuropa und Asien bestimmt gewesen sein soll. 

Die Drogenpakete waren in der Wohnung "versteckt".
Die Drogenpakete waren in der Wohnung "versteckt".  © Innenministerium Bulgarien

Gut 320 Kilogramm Rauschgift wurden am Dienstagabend in einer Mietwohnung entdeckt, wie der Polizeichef von Sofia, Georgi Hadschiew, am Mittwoch erläuterte. 

Der Straßenverkaufswert des nach seiner Reinheit sortierten Heroins betrage 81 Millionen Lewa (rund 40 Millionen Euro).

Ermittlerkreise gehen davon aus, dass es sich um ein Drogendepot in der jetzt von einem 31-Jährigen gemieteten Wohnung handele, berichtete das Staatsradio. 

Dort wurden auch eine professionelle Verpackungsmaschine sowie eine Waage beschlagnahmt.

Doch das ist noch nicht alles!


Im Video seht Ihr, wie die Polizei vorging:

Der Wert der sichergestellten Drogen wird auf umgerechnet 40 Millionen Euro geschätzt.
Der Wert der sichergestellten Drogen wird auf umgerechnet 40 Millionen Euro geschätzt.  © Innenministerium Bulgarien

In dem Auto des Mannes waren bereits am Sonntag 40 Kilogramm Heroin sichergestellt worden. Durch das EU-Land Bulgarien verlaufen mehrere Balkan-Routen von Drogenschmugglern.

Titelfoto: Innenministerium Bulgarien

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0