Putzfrau ordnet Bücher nach Größe, ausgerechnet in der Bibliothek!

Newmarket - Eine enthusiastische Reinigungskraft wollte dem Personal der Bibliothek einen Gefallen tun. Sie ordnete die Bücher nach ihrer Größe.

Das traditionelle Ordnungssystem hilft Nutzern, ihre Bücher schnell zu finden (Symbolbild).
Das traditionelle Ordnungssystem hilft Nutzern, ihre Bücher schnell zu finden (Symbolbild).  © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Überraschung für das Bibliotheks-Personal! Wie BBC berichtete, entdeckte eine Angestellte der Newmarket- Bibliothek in Großbritannien, dass viele Bücher nach ihrer Größe sortiert wurden.

Der Urheber der Aktion war die von allen innig geliebte Reinigungskraft, die mit ihrer neuen Ordnung absolut nichts Böses wollte.

Der Marketing-Manager James Powell sagte, dass die Angestellten die "Lustige Seite" der Aktion sahen, auch wenn es etwas Zeit dauern würde, diese zu korrigieren.

Die Reinigungskraft habe neben der neuen Ordnung der Bücher die gesamte Bibliothek intensiv geputzt.  

Auf Twitter sorgte die Aktion für viele Lacher.

Die Reinigungskraft muss keine Konsequenzen befürchten. Vielmehr zauberte ihr guter Willen vielen Menschen ein Lächeln ins Gesicht.

Zudem haben die Mitarbeiter der Bibliothek nun viel Zeit, die Bücher für das traditionelle System umzuordnen. Denn der Lockdown in Großbritannien dauert noch an.

Der amüsante Fehler der Frau ist leicht verzeihbar. Immerhin riskiert sie eine Ansteckung mit dem Virus, um weiterhin zu arbeiten und wollte dennoch anderen Menschen eine Freude machen.

Titelfoto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0