Tödliche Arbeit: Zwei Frauen sterben in russischem Straflager

Von Christian Thiele

Iwanowo (Russland) - Zwei Frauen sind in einem Straflager in Russland ums Leben gekommen, weil sie beim Reinigen eines Abwasserkanals vermutlich giftige Gase eingeatmet haben.

In einem ähnlichen Straflager wie diesem (hier die Gefangenenkolonie IK-2) starben die beiden Frauen (Symbolbild).
In einem ähnlichen Straflager wie diesem (hier die Gefangenenkolonie IK-2) starben die beiden Frauen (Symbolbild).  © Kirill Zarubin/AP/dpa

Zwei weitere Menschen, die den Frauen aus dem Schacht helfen wollten, seien ins Krankenhaus gebracht worden, teilten die Behörden am Sonntag mit.

Darunter seien ein weiterer Häftling und ein Mitarbeiter des Gefängnisses.

Zu dem Vorfall kam es demnach am Samstag in einem Straflager in der Region Iwanowo nordöstlich der Hauptstadt Moskau.

Schaukel, die über 2000 Meter tiefem Kliff hängt, reißt plötzlich: Zwei Frauen stürzen ab!
Russland News Schaukel, die über 2000 Meter tiefem Kliff hängt, reißt plötzlich: Zwei Frauen stürzen ab!

Zunächst war unklar, welches Gas oder welche Substanz zum Tod der beiden Frauen geführt hat. Die Behörden leiteten Ermittlungen ein.

Seit der Inhaftierung des Kremlgegners Alexej Nawalny in einem Straflager stehen Russlands Gefängnisse verstärkt im öffentlichen Interesse.

Titelfoto: Kirill Zarubin/AP/dpa

Mehr zum Thema Russland News: