Schock für Alaba: Angehöriger bei Reichsbürger-Razzia festgenommen!

Kitzbühel - Gehört ein Angehöriger von David Alaba (30) zu den "Reichsbürgern"? Der Vater der Freundin des Ex-FC-Bayern-Stars soll bei der größten Anti-Terror-Razzia der deutschen Geschichte festgenommen worden sein.

Frank Heppner (jetzt 62) im Jahr 2008 bei der Eröffnung seines Restaurants. Nun soll der Koch in U-Haft sitzen.
Frank Heppner (jetzt 62) im Jahr 2008 bei der Eröffnung seines Restaurants. Nun soll der Koch in U-Haft sitzen.  © IMAGO / Lindenthaler

Am Mittwoch stürmten Tausende Polizisten mehrere Wohnungen in ganz Deutschland und Österreich und hoben ein mutmaßliches Terrornetzwerk der "Reichsbürger" aus.

Wie die "Bild"-Zeitung jetzt berichtet, soll sich unter den 25 festgenommenen Personen auch ein Familienangehöriger von Alaba befinden. Dabei handele es sich angeblich um Frank Heppner (62), den Vater der Freundin des Fußballers.

Der Münchener wurde demzufolge am Mittwoch von Spezialkräften im Skiort Kitzbühel in der Küche des Fünf-Sterne-Hotels Kempinski festgenommen. Laut den Ermittlern soll Heppner, der unter anderem eine Catering-Firma besitzt, einer der Führungskräfte der Gruppierung sein.

Acht Tote bei blutigem Überfall auf Nachtclub
Aus aller Welt Acht Tote bei blutigem Überfall auf Nachtclub

Er soll zum militärischen Teil der Truppe gezählt und zum Führungsstab der "Reichsbürger" gehört haben!

Seine Gruppe soll sich laut dem Generalbundesanwalt mit der "Rekrutierung neuer Mitglieder, der Beschaffung von Waffen und anderen Ausrüstungsgegenständen" beschäftigt haben.

Hinzu kommt, dass sich Heppner um "den Aufbau einer abhörsicheren Kommunikations- und IT-Struktur sowie die Durchführung von Schießübungen" kümmern sollte. Als gelernter Koch und Restaurantchef sollte er außerdem die Verpflegung der "Heimatschutzkompanien" planen und organisieren.

David Alaba und seine Freundin schweigen zur Festnahme

David Alaba (30) ist ungewollt von der Anti-Terror-Razzia betroffen. Der Vater seiner Freundin soll sich unter den Festgenommenen befinden. Seine Liebste und er schweigen bislang zum Vorfall.
David Alaba (30) ist ungewollt von der Anti-Terror-Razzia betroffen. Der Vater seiner Freundin soll sich unter den Festgenommenen befinden. Seine Liebste und er schweigen bislang zum Vorfall.  © FRANCK FIFE / AFP

Unter den 25 Festgenommenen war auch Banden-Chef Prinz Heinrich XIII. Reuß (71). Der 62-jährige Heppner sollte Reuß' Koch werden und dazu die Truppen der mutmaßlichen Verschwörer versorgen. Er soll sogar schon Lebensmittel und Küchenutensilien besorgt haben.

Besonders pikant: Wie die österreichische Zeitung "Die Presse" schrieb, sollte Heppner "die Kantinen des neuen deutschen Reichs übernehmen". Weiter hieß es: "Die Truppen würden dann von ihm versorgt werden."

David Alaba und seine Freundin sollen laut "exxpress.at" schockiert auf die Anschuldigungen reagiert haben, allerdings wollten sich beide bisher auf Anfrage nicht zu dem Vorfall äußern.

Radioaktives Material von Lkw gefallen: Die Suche dauert an!
Aus aller Welt Radioaktives Material von Lkw gefallen: Die Suche dauert an!

Heppner, der einst auch die Küche im berühmten Hotel Bachmeier am Tegernsee leitete, soll nun in Karlsruhe den Bundesanwälten vorgestellt und vernommen werden.

Titelfoto: FRANCK FIFE / AFP

Mehr zum Thema Aus aller Welt: