Sicherheitslücke im System entdeckt: Schüler legen gesamtes Schulnetz lahm

Illinois (USA) - Schüler im US-Bundesstaat Illionois haben in einem Streich gleichzeitig mehrere TV-Geräte und andere vernetzte Bildschirme ihres Schulbezirks gekapert. Mit der Aktion wollten sie auf eine gefährliche Sicherheitslücke aufmerksam machen.

Die Schüler legten unter anderem einen Projektor lahm und zeigten einen Countdown bis zur eigentlichen Überraschung.
Die Schüler legten unter anderem einen Projektor lahm und zeigten einen Countdown bis zur eigentlichen Überraschung.  © Youtube/WhiteHoodHacker

Der US-Website The Record sagten die Jugendlichen, dass sie Rick Astleys Hit "Never Gonna Give You Up" wiedergegeben haben. Sie kaperten die Netzwerke, da diese keine Sicherheitsvorkehrungen hatten.

Den außergewöhnlichen Hack, der bereits Ende April stattgefunden haben soll, erklärten die Schüler nun in einem Blogeintrag detaillierter.

Zusammen mit mehreren Freunden hatte der Jugendliche Ming Duong bereits Ende 2017 entdeckt, dass die vernetzten Sicherheitskameras seiner Schule ungeschützt waren.

Jugendliche streiten sich, dann brennt eine Disco lichterloh und 19 Menschen sterben
Aus aller Welt Jugendliche streiten sich, dann brennt eine Disco lichterloh und 19 Menschen sterben

„Jeder im Netzwerk konnte sich ohne Authentifizierung mit jeder Kamera in jedem Gebäude verbinden“, schilderte der Teenager gegenüber The Record.

Knapp vier Jahre später im Jahr 2021 entschloss sich die Gruppe anlässlich ihres Abschlusses dazu, ihr Wissen für den Streich zu nutzen. Mehrere Schwachstellen in den Produkten des Herstellers Exterity nutzen sie, um den gesamten Schulbezirk lahmzulegen und ein besonderes Musikvideo zu streamen.

Bildschirme gehackt und gleichzeitig Rick Astley gespielt

Pünktlich zur 11-Uhr-Pause flimmerte auf sämtlichen Bildschirmen der sechs Highschools im Bezirk der bekannte 80er-Jahre-Hit "Never Gonna Giye You Up" - im Gleichklang, wie Ming Duong erklärt.

"Das war keiner dieser typischen ‘Rickrolls‘, bei denen Schüler Rick Astley in Präsentationen, Talentshows oder Zoom-Anrufe schmuggeln. Ich habe jedes vernetzte Display in jeder Schule gekapert, um ‘Never Gonna Give You Up‘ in perfekter Synchronisation auszustrahlen", so der Absolvent.

"Ob ein Fernseher in einer Halle, ein Projektor in einem Klassenzimmer oder ein großer Bildschirm, der das Mittagsmenü anzeigt, solange es vernetzt war, habe ich es gehackt!"

Wie der Absolvent der University of Illinois weiter beschreibt, nahm die Schulverwaltung die Aktion mit Humor - auch, weil Duong und seine Freunde im Nachgang einen 26-seitigen Bericht mit Tipps zur Verbesserung der IT-Sicherheit schrieben. Auch dadurch umgingen die Jugendlichen Disziplinarmaßnahmen.

Von der Nachahmung rät Ming Duong, allerdings ab. "Ich hätte um Erlaubnis bitten sollen, was ich getan habe, war illegal. Ich hatte Glück, dass ich nicht verhaftet wurde."

Titelfoto: Youtube/WhiteHoodHacker

Mehr zum Thema Aus aller Welt: