Spektakuläre Rettung! 20 Sumo-Ringer helfen ertrinkender Frau

Tokio - Rund 20 kraftvoll gebaute Männer haben in Tokio einer Frau (30) das Leben gerettet.

Die Sumo-Wrestler trainierten in der Nähe des Unglücksortes. (Symbolbild)
Die Sumo-Wrestler trainierten in der Nähe des Unglücksortes. (Symbolbild)  © 123rf.com/Rui Baiao

Wie die japanische Tageszeitung "Mainichi Shimbun" berichtet, fiel die Frau am Mittwochmorgen gegen 5 Uhr von einer Brücke in den Kenaga River.

Nach Informationen der Tokioter Polizei hörte ein Mann (77) die 30-Jährige schreien und alarmierte daraufhin die Beamten. 

In einer Bucht wurde die Frau an die Flussmauer gespült und der 77-jährige Zeuge versuchte, ihre Hand zu ergreifen, um sie aus dem Wasser zu ziehen, war dazu jedoch nicht in der Lage.

Die Hilferufe der Frau hörten auch ein Sumo-Meister und seine etwa 20 Wrestling-Schüler, die in der Nähe des Unglücksortes trainierten.

Sie eilten ebenfalls zum Ufer, um die Notleidende zu retten. Tatsächlich schafften sie es, die Frau über die Flussmauer zu ziehen. 

Die Ringer halfen dann auch, sie auf einer Trage in den inzwischen eingetroffene Krankenwagen zu bringen.

Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht, soll aber keine Verletzungen erlitten haben. 

Die Polizeistation plane, den Athleten eine Anerkennungsurkunde zu schicken. Denn es besteht inzwischen der Verdacht, dass sich die Frau möglicherweise das Leben nehmen wollte. Und das verhinderten die starken Männer!

Titelfoto: 123rf.com/Rui Baiao

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0