Todesdrama bei einer Hochzeit: Liebhaber schießt Braut in den Kopf!

Nauhjhil (Indien) - Schrecklicher Vorfall bei einer indischen Hochzeit: Bevor eine Braut ihrem Bräutigam das Ja-Wort geben konnte, wurde sie von einem anderen Mann erschossen - offenbar handelte es sich um ihren Liebhaber...

Kurz vor einer indischen Hochzeit kam es zu einem tödlichen Angriff, den die werdende Braut nicht überlebte. (Symbolbild)
Kurz vor einer indischen Hochzeit kam es zu einem tödlichen Angriff, den die werdende Braut nicht überlebte. (Symbolbild)  © catherinelprod/123rf

Laut einem Bericht der indischen Nachrichtenseite "Hindustan Times" hat sich der Vorfall am vergangenen Freitag in einem Dorf nahe der Stadt Nauhjhil (etwa 110 Kilometer südlich von Neu-Delhi gelegen) ereignet.

Das werdende Ehepaar hatte demnach gerade das "Jai Mala"-Ritual beendet - dabei übergeben sich Braut und Bräutigam nach hinduistischer Tradition kurz vor Beginn der eigentlichen Trauungszeremonie Blumenketten -, als sich ein Eindringling seinen Weg zu der werdenden Ehefrau bahnte.

Die 21-Jährige, die in den lokalen Medienberichten nur unter ihrem Vornamen Kajal bekannt war, machte sich in einem Raum frisch, der Mann trat vor sie und schoss ihr mit einer Pistole in den Kopf - angeblich direkt zwischen die Augen!

Millionenschwere Gemälde geklaut: Tochter des Opfers ebenfalls unter den Kriminellen
Aus aller Welt Millionenschwere Gemälde geklaut: Tochter des Opfers ebenfalls unter den Kriminellen

Sie war sofort tot, und der Mörder floh vom Tatort. Kurz darauf konnte die Polizei aber einen Verdächtigen schnappen.

Dabei handelte es sich um einen 22 Jahre alten Mann namens Aneesh. Laut Polizei hatte er ebenfalls eine Liebesbeziehung mit der Braut geführt und war offenbar wütend, weil sie einen anderen Mann heiraten wollte. Deshalb soll er seine Geliebte erschossen haben.

Polizei ermittelt und hält mutmaßlichen Liebhaber/Killer fest

Der Vater der Verstorbenen hatte nach dem tödlichen Schuss auf seine Tochter die Polizei alarmiert. Laut Mathura Shrish Chandra, dem Hauptkommisar, der sich um den Fall kümmert, müssten noch weitere Untersuchungen angestellt werden.

Während an der Leiche der 21-Jährigen noch eine Obduktion durchgeführt werden soll, halten die Ordnungshüter den mutmaßlichen Täter weiterhin fest.

Todesfälle bei Hochzeiten sind zum Glück keine Regel, kommen aber tragischerweise doch in seltenen Fällen mal vor. So hat TAG24 zum Beispiel zuletzt über eine Braut berichtet, die kurz vor ihrer Trauung zusammenbrach und starb - ihr Bräutigam zog die Zeremonie kurzerhand mit einer anderen durch.

Titelfoto: catherinelprod/123rf

Mehr zum Thema Aus aller Welt: