Touristin in den USA muss wegen Fotos mit Grizzlys in Haft!

Billings (Montana, USA) - Eine 25-jährige Touristin, die den amerikanischen Yellowstone Park im US-Bundesstaat Montana besuchte, muss in Haft, weil sie ein Foto mit einer Grizzly-Mama und deren Nachwuchs schoss!

Eine 25-jährige Touristin näherte sich für ein Selfie einer Grizzly-Mama mit Nachwuchs. Das endete in einem Verfahren vor Gericht.
Eine 25-jährige Touristin näherte sich für ein Selfie einer Grizzly-Mama mit Nachwuchs. Das endete in einem Verfahren vor Gericht.  © dpa/James Hager

Wie der Nationalpark auf seiner Internetseite schreibt, verstößt das Verhalten der Frau klar gegen die Parkregeln.

Während andere Besucher auf Abstand gingen und in ihre Autos stiegen, zeigen Videos, wie die 25-jährige Frau den Tieren immer näher kam.

Letztlich wurde sie wegen dieses Verstoßes von der Polizei gesucht und festgenommen. Sie kam vor Gericht und musste sich für ihr gefährliches Handeln verantworten.

Gesundheitsbehörde ruft Namen von Ungeimpften über Moschee aus
Aus aller Welt Gesundheitsbehörde ruft Namen von Ungeimpften über Moschee aus

Vier Tage musste sie zuvor in Haft, dann kam es zur Gerichtsverhandlung. Schlussendlich erhielt die Frau eine Strafe von 1000 Dollar. "Sich einem Grizzly mit Nachwuchs zu nähern, ist einfach nur dumm", sagte Staatsanwalt Bob Murray bei der Urteilsverkündung im Bundesstaat Wyoming.

Es sei pures Glück, dass die 25-Jährige im Gericht sitze und nicht als zerfleischte Touristin geendet sei.

Titelfoto: dpa/James Hager

Mehr zum Thema Aus aller Welt: