Bill Gates hatte Affäre mit Angestellten, wusste Melinda Bescheid?

Washington (USA) - Es wird schmutzig: Nach dem Ehe-Aus des Microsoft-Gründers Bill Gates (65) und Melinda Gates (56) kommen immer mehr brisante Details ans Tageslicht. Seine Sprecherin bestätigte nun eine Affäre von Gates mit seiner Angestellten!

Bill (65) und Melinda Gates (56) beim Weltwirtschaftsforum in der Schweiz 2015. Die beiden lernten sich 1987 kennen. (Archivbild)
Bill (65) und Melinda Gates (56) beim Weltwirtschaftsforum in der Schweiz 2015. Die beiden lernten sich 1987 kennen. (Archivbild)  © Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dp

Bill und Melinda Gates waren 27 Jahre lang verheiratet, doch über die Gründe für das Ende ihrer Ehe sprach das Paar bislang nicht. Lediglich auf Twitter teilten sie Anfang Mai mit, dass sie fortan getrennte Wege gehen würden.

Seitdem kamen immer mehr pikante Informationen rund um die Beziehung der Gründer der Gates-Stiftung ans Licht.

So soll Bill Gates während der Ehe mit seiner Ex-Freundin jährlich in den Urlaub gefahren sein - eine Bedingung, welche er bei der Hochzeit im Jahr 1994 an Melinda stellte.

Mindestens 13 Verletzte nach Schießerei auf offener Straße
USA News Mindestens 13 Verletzte nach Schießerei auf offener Straße

Dann wurde bekannt, dass der Multi-Milliardär engen Kontakt zu dem verurteilten Sexualstraftäter Jeffrey Epstein (†66) hatte, weshalb die Ehe im Jahr 2019 fast zerbrochen wäre. Melinda hatte in jenem Jahr Rat bei einem Scheidungsanwalt gesucht.

Und nun das: Bill Gates soll ab dem Jahr 2000 über einen längeren Zeitraum eine Affäre mit einer Angestellten gehabt haben! So berichtet es zumindest das Wallstreet Journal. Zu diesem Zeitpunkt war er bereits seit sechs Jahren mit Melinda verheiratet und hatte mit ihr zwei Kinder.

Bekannt geworden sein soll die Affäre bereits 2019. Eine Mitarbeiterin hatte sich in einem Brief an den Microsoft-Vorstand gewendet und ihre sexuelle Beziehung mit dem 65-Jährigen geschildert. Gates soll ihren Aussagen zufolge mehrfach versucht haben, die intime Beziehung fortzuführen.

Sprecherin bestätigt Affäre von Bill Gates - trat er deswegen aus dem Microsoft-Vorstand aus?

Bill Gates bei der Vorstellung von Windows 95 im Jahr 1995. Er machte Microsoft groß. Doch im März 2020 trat er aus dem Vorstand der Firma aus. (Archivbild)
Bill Gates bei der Vorstellung von Windows 95 im Jahr 1995. Er machte Microsoft groß. Doch im März 2020 trat er aus dem Vorstand der Firma aus. (Archivbild)  © DPA

Besagte Mitarbeiterin forderte Änderungen beim Unternehmen Microsoft. Damals gab es vermehrt Anschuldigungen wegen sexueller Belästigung von weiblichen Mitarbeitern am Arbeitsplatz.

Zudem wollte die Dame, dass ihr Brief an Melinda weitergeleitet wird! Ob man diesem Wunsch nachkam, ist nicht bekannt.

Der Vorstand der Firma soll daraufhin eine Anwaltskanzlei eingeschaltet haben, welche den Vorfall untersuchte, das bezeugten Quellen gegenüber dem Wallstreet Journal.

Mann will Kumpel Waffe zeigen und schießt ihm versehentlich in den Hals
USA News Mann will Kumpel Waffe zeigen und schießt ihm versehentlich in den Hals

Schließlich wurde beschlossen, dass der Milliardär den Vorstand verlassen sollte. Tatsächlich trat Gates im März 2020 aus. War die unangemessene Affäre mit der Angestellten der Grund?

Eine Sprecherin von Gates bestätigte, dass der 65-Jährige sehr wohl eine Affäre gehabt hatte, doch diese habe ohne Probleme geendet. Die 20 Jahre alte Geschichte soll nicht der Grund für den Rücktritt von ihm gewesen sein.

Gates wolle sich, wie er es damals in einer Erklärung geschrieben hatte, lieber mehr auf seine Philanthropie als auf das Unternehmen konzentrieren.

Microsoft-Mitarbeiterinnen berichten von unangenehmen Annäherungsversuchen von Gates

Ein Interview des Ehepaares Gates aus dem Jahre 2019. Damals soll es bereits heftig in der Ehe gekriselt haben.
Ein Interview des Ehepaares Gates aus dem Jahre 2019. Damals soll es bereits heftig in der Ehe gekriselt haben.  © Elaine Thompson/AP/dpa

Dabei ist es nicht nur diese eine Angestellte, die Gates nun an den Pranger stellt. Wie die New York Times berichtet, hatte Gates eine unangenehme Art, Frauen im Unternehmen zu umwerben.

Ein Beispiel aus dem Jahr 2006. Nach einer Präsentation schrieb Gates einer Mitarbeiterin eine Mail, in welcher er sie zum Abendessen einlud. "Wenn Ihnen das unangenehm ist, tun Sie so, als wäre es nie passiert", hieß es in der Nachricht, welche dem amerikanischen Magazin vorliegt.

Wenige Monate später soll er bei einer Reise nach New York auch seine damalige Begleiterin um ein Abendessen gebeten haben. Die Frau wollte anonym bleiben, gab aber bekannt, dass es ihr sehr unangenehm gewesen sei.

Insgesamt berichteten sechs aktuelle und ehemalige Mitarbeiter der Firma, dass Gates für seine unbeholfenen Annäherungen an Frauen bekannt war. Einige sagten, dass sie es zwar als unangenehm, jedoch nicht als drängend empfanden.

Ob Melinda von all dem wusste? Immerhin hatte auch sie einst für den 65-Jährigen gearbeitet. Gates war sogar derjenige gewesen, der sich damals an sie ran geschmissen hatte!

Beide haben sich bislang nicht den pikanten Details geäußert.

Titelfoto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dp

Mehr zum Thema USA News: