Frau hustet auf Tumor-Patientin: Gefängnis-Strafe!

Jacksonville (USA) - Debra Hunter (53) muss nun eine einmonatige Gefängnisstrafe absitzen. Grund: Sie hustete in mitten der Corona-Pandemie einer anderen Frau ins Gesicht.

Debra hustete Heather mitten ins Gesicht. Das hatte nun rechtliche Konsequenzen.
Debra hustete Heather mitten ins Gesicht. Das hatte nun rechtliche Konsequenzen.  © Screenshot/Youtube/ABC Mundial TV

Der Vorfall ereignete sich bereits im Juni des vergangenen Jahres im US-Bundesstaat Florida. Debra geriet mit Mitarbeitern eines Möbel- und Haushaltswarengeschäfts aufgrund einer Reklamation aneinander.

Ihr späteres Opfer, Heather Sprague, sah die Auseinandersetzung und begann diese zu filmen. Als die 53-Jährige dies bemerkte, zeigte sie zunächst die Stinkefinger, ging dann auf Heather zu und hustete sie schließlich an.

Heather, die eine Maske trug, bemerkte anschließend Spucke in ihrem Gesicht, wie die "New York Times" berichtet. Für die Amerikanerin, die sich wenige Monate zuvor einer Operation zur Entfernung ihres Gehirn-Tumors unterziehen musste und sich noch immer in ärztlicher Behandlung befindet, ein Schock.

Nachfolgender Corona-Test blieb glücklicherweise negativ.

Nun verurteile ein Gericht die 53-jährige Debra wegen Körperverletzung. Sie muss für 30 Tage ins Gefängnis und zudem eine 500-Dollar-Strafe (umgerechnet rund 420 Euro) zahlen. Außerdem muss sie sich einer Anti-Aggressionstherapie unterziehen.

Debras Hust-Attacke im Video

Familie wurde mit Hass-Nachrichten überfüllt

Ihren Fehler bereut sie zutiefst, vor allem, da das Video ihrer Hust-Attacke kurz darauf im Netz viral ging. Vor Gericht erzählte sie, dass ihre Kinder unter der Situation sehr leiden.

Die Familie bekam zahlreiche Nachrichten und Hass-Kommentare in den sozialen Medien. "Die Realität ist, dass meine Familie dauerhaft gezeichnet ist", so die 53-Jährige. "Meine Kinder sollten nicht den Preis für meinen Fehler bezahlen müssen."

Ein Grund für ihren Ausrüster dürfte gewesen sein, dass zuvor ein Feuer ihr Haus zerstörte. Die Nerven bei Debra lagen offenbar blank. Für ihren Aussetzer entschuldigte sich Debra mittlerweile.

Titelfoto: Screenshot/Youtube/ABC Mundial TV

Mehr zum Thema USA News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0