Frau wartet an Walmart-Schlange, als sie plötzlich Mega-Summe für ihr Kind geboten bekommt

Crockett (USA) - Was hat sich diese Frau nur dabei gedacht? In einem texanischen Walmart wollte eine 49-Jährige jetzt ein Kind kaufen.

In einer texanischen Walmart-Filiale ereignete sich der Vorfall. (Symbolbild)
In einer texanischen Walmart-Filiale ereignete sich der Vorfall. (Symbolbild)  © Charles Krupa/AP/dpa

Rebecca Taylor soll sich einer Frau genähert haben, als diese gerade darauf wartete, ihre Einkäufe an einer Selbstbedienungs-Kasse zu bezahlen.

Die Kundin hatte ihre beiden Kinder in einem Wagen sitzen, das blieb auch bei der 49-Jährigen nicht unentdeckt.

Taylor soll die Frau angesprochen haben und sich für das jüngere der beiden Kinder interessiert haben, da sie die blonden Haare und die blauen Augen mochte, wie Messenger News berichtet.

Lehrerin hat Sex mit ihrer Schülerin, doch ihr Ehemann erwischt sie
USA News Lehrerin hat Sex mit ihrer Schülerin, doch ihr Ehemann erwischt sie

Schließlich fragte sie die Mutter, wie viel sie für das Kind haben wolle. Diese dachte zunächst an einen Witz, bis Taylor erklärte, 250.000 US-Dollar (umgerechnet rund 221.000 Euro) im Auto zu haben und sofort zu bezahlen. Die Mutter verneinte natürlich, da sie ihr Baby für kein Geld der Welt verkaufen wolle.

Sie verließ schnell das Walmart-Center, musste aber auf dem Parkplatz erneut vorlieb mit der Kinderkäuferin nehmen. Diese schrie sie an und bot ihr schließlich 500.000 US-Dollar (rund 441.000 Euro) und erklärte, sie wolle sich das Kind jetzt nehmen.

Die Frau schaffte es, beide Kinder ins Auto zu setzen, und floh aus der Situation. Später zeigte sie den Vorfall an.

Taylor wurde daraufhin verhaftet und des Verkaufs oder Kaufs eines Kindes angeklagt. Das Gefängnis konnte sie mittels einer 50.000-US-Dollar-Kaution vorerst verlassen.

Ihr droht nun eine Geldstrafe oder sogar Haft bis zu zehn Jahren.

Titelfoto: Charles Krupa/AP/dpa

Mehr zum Thema USA News: