Jetzt bestimmen die Insassen wo's lang geht: Videos zeigen schlimme Umstände in Gefängnis

New York - Versuchte Messerstecherei und Kampf-Nächte in der Zelle 15: Im heftig umstrittenen New Yorker Gefängnis Rikers Island haben die Wachen einem Bericht der New York Times zufolge teilweise die Kontrolle verloren.

Die Videos zeigen die schrecklichen Umstände des berüchtigten New Yorker Gefängnis, Rikers Island. (Symbolbild)
Die Videos zeigen die schrecklichen Umstände des berüchtigten New Yorker Gefängnis, Rikers Island. (Symbolbild)  © 123RF/lightfieldstudios

Von der Zeitung veröffentlichte Videos zeigten unter anderem, wie Häftlinge in einem Trakt Männer zwangen, gegeneinander zu kämpfen, ohne von den Beamten gestoppt zu werden. Eine Aufnahme zeigte eine Wache, die das Geschehen beobachtete, aber nicht einschritt.

Den Beschreibungen zufolge, die sich auf Gerichtsdokumente und ein Interview mit einem ehemaligen Insassen berufen, sind unter anderem Personalengpässe dafür verantwortlich, dass die Lage in der berüchtigten Haftanstalt außer Kontrolle ist.

Es gebe einen hohen Stand an erkrankten Gefängniswärtern und nicht genügend Beamte, um die Häftlinge in die Schranken zu weisen.

"Lasst euch bitte nicht testen!" Angestellte sollen trotz Corona-Infektion zur Arbeit kommen
USA News "Lasst euch bitte nicht testen!" Angestellte sollen trotz Corona-Infektion zur Arbeit kommen

Nach Darstellung der Zeitung hat eine Gang in einem Teil von Rikers zumindest zeitweise faktisch die Entscheidungsgewalt, wer wann essen oder sein Telefon benutzten darf.

Blick auf das Gefängnis auf Rikers Island.
Blick auf das Gefängnis auf Rikers Island.  © dpa/AP/Jeenah Moon

Rikers Island im East River zwischen Queens und Manhattan gilt seit langem als Symbol eines dysfunktionalen US-Gefängnis-Systems und ist seit Beginn der Corona-Pandemie immer tiefer in die Krise geraten. Tausende Häftlinge sind auf Rikers eingesperrt - allein im vergangenen Jahr starben 15 von ihnen.

Der neue Bürgermeister Eric Adams hatte die Anstalt als "nationale Peinlichkeit" bezeichnet. Er will sie bis 2027 schließen.

Titelfoto: 123RF /lightfieldstudios

Mehr zum Thema USA News: