Lotto-Gewinnerin teilt ihren Jackpot sofort mit allen anderen!

Louisville (USA) - Eine US-Amerikanerin gewann knapp 146.000 US-Dollar (142.920 Euro) im Lotto. Ihr erster Instinkt war es, das Geld mit anderen zu teilen.

Eine US-Amerikanerin gewann Anfang Juli in Lotto. Das Geld wollte sie gerne auch mit anderen teilen. (Symbolbild)
Eine US-Amerikanerin gewann Anfang Juli in Lotto. Das Geld wollte sie gerne auch mit anderen teilen. (Symbolbild)  © antonioguillem/123RF

Anfang Juli gewann Crystal Dunn, eine Single-Mutter mit drei Söhnen, einen knapp 146.000 US-Dollar (142.920 Euro) hohen Online-Jackpot von Bank Buster und konnte es kaum fassen.

Am nächsten Morgen holte die 42-Jährige ihren Gewinn ab. Knapp 103.000 US-Dollar (100.827 Euro) blieben ihr nach Steuern übrig, berichtete The Washington Post.

Auf ihrem Heimweg überlegte die US-Amerikanerin, was sie gerne mit ihrem Geld machen wollen würde. Das Erste, was ihr dabei in den Kopf kam, war: "Ich würde es gerne irgendwie mit anderen Leuten teilen."

Männer geraten beim Golfspielen in Streit, dann wird einem die Nase abgebissen
USA News Männer geraten beim Golfspielen in Streit, dann wird einem die Nase abgebissen

Dunn hatte eigenen Angaben nach keine leichte Kindheit. Ab dem Alter von neun Jahren wurde sie von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gekarrt. Mit sechzehn büxte sie aus und kümmerte sich seit dem um sich selbst.

Genau deswegen wollte sie ihren Lotto-Gewinn gerne mit anderen Leuten teilen, weil sie aus erster Hand weiß, wie schwer das Leben manchmal sein kann.

Geschichte soll mehr Positivität in die Welt setzen

Ihren Lotto-Gewinn sah die 42-Jährige als eine Chance, mehr Gutes in die Welt zu setzten. (Symbolbild)
Ihren Lotto-Gewinn sah die 42-Jährige als eine Chance, mehr Gutes in die Welt zu setzten. (Symbolbild)  © lucadp/123RF

Also fuhr sie zu einem Supermarkt, kaufte 20 Gutscheine im Wert von 100 US-Dollar und verteilte sie kurzerhand an 20 Fremde.

Vorher fragte sie das Ladenpersonal, ob das in Ordnung wäre. Diese waren begeistert und freuten sich, Dunn helfen zu können.

Die glücklichen 20 Empfängerinnen und Empfänger waren alle zutiefst erstaunt und berührt. Viele wollten sie sogar umarmen.

Kurioses Jobangebot: Metropole sucht offiziellen Rattenfänger!
USA News Kurioses Jobangebot: Metropole sucht offiziellen Rattenfänger!

Als die Geschichte ihrer Barmherzigkeit sich verbreitete, lehnte Dunn zunächst alle Anfragen von Journalistinnen und Journalisten ab. Doch dann dachte sie sich, dies könnte eine gute Möglichkeit sein, etwas mehr Positivität in die Welt zu setzten.

"Die Nachrichten sind voller Geschichten, wo Menschen sich gegenseitig furchtbare Dinge antun und das führt dazu, dass wir die Hoffnung verlieren", sagte sie.

Nach weiteren Steuerabzügen werden vermutlich ungefähr 75.000 US-Dollar (73.268 Euro) übrig sein.

Dies wird Dunn vermutlich dazu nutzen um ihr klappriges, altes Auto zu ersetzen und einige Reparaturen an ihrem Haus durchzuführen.

Titelfoto: antonioguillem/123RF lucadp/123RF

Mehr zum Thema USA News: