Mathelehrerin hat Sex mit Schüler: Ihr drohen Haftstrafe und Lehrverbot

Lauderdale County (USA) - Weil sie mit einem ihrer Schüler Sex hatte, droht einer Mathe-Lehrerin aus dem US-Bundesstaat Alabama eine jahrelange Haftstrafe. Ashton Alana McCluskey (27) wurde am Mittwoch verhaftet. Momentan befindet sich die Frau allerdings wieder auf freiem Fuß.

Ashton Alana McCluskey (27) wurde seit Januar in Verwaltungsurlaub versetzt. Die Ermittlungen gegen sie laufen.
Ashton Alana McCluskey (27) wurde seit Januar in Verwaltungsurlaub versetzt. Die Ermittlungen gegen sie laufen.  © Lauderdale County Detention Center

Laut Daily Mail wurde die 27-Jährige gegen Zahlung einer Kaution von 50.000 US-Dollar (umgerechnet etwa 60.000 Euro) wieder freigelassen.

Im schlimmsten Fall sollen der Lehrerin bis zu 20 Jahre Haft und ein dauerhaftes Lehrverbot drohen.

Über genaue Details des verbotenen Techtelmechtels der Erwachsenen mit dem Jungen unter 17 Jahren schweigen die Ermittler sich aus.

Bekannt ist nur, dass McCluskey seit Januar nicht mehr arbeitet, weil sie in Verwaltungsurlaub versetzt wurde.

Zudem wurden die Untersuchungen an das Alabama Law Enforcement Agency’s State Bureau of Investigation übergeben, weil an dem Vorfall das Familienmitglied eines Büroangestellten des Sheriffs von Lauderdale County beteiligt sei.

McCluskey unterrichtete seit etwa drei Jahren an der Brooks High School in Killen Mathematik für Siebtklässler und war Mitglied eines privaten Fitnessstudios.

Seit drei Jahren ist die junge Frau verheiratet. Im Jahr 2011 wurde McCluskey mit einem Stipendium ausgezeichnet.

Titelfoto: Lauderdale County Detention Center

Mehr zum Thema USA Storys:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0