Meissener Porzellan für etliche Millionen versteigert: Sammlung wechselt Eigentümer

New York - Eine umfangreiche Sammlung von Meissener Porzellan ist in New York für mehr als 15 Millionen Dollar (etwa 13 Millionen Euro) versteigert worden. Das sei mehr als fünfmal so viel wie zuvor erwartet, teilte das Auktionshaus Sotheby's am Dienstag mit.

Ein bedeutendes Meissener Uhrengehäuse, gestaltet 1727 von George Fritzsche, wie im Katalog der Sammlung Oppenheimer von Ludwig Schnorr von Carolsfeld 1927 abgebildet.
Ein bedeutendes Meissener Uhrengehäuse, gestaltet 1727 von George Fritzsche, wie im Katalog der Sammlung Oppenheimer von Ludwig Schnorr von Carolsfeld 1927 abgebildet.  © -/Sotheby's/dpa

Die rund 100 Stücke stammen aus dem frühen 18. Jahrhundert.

Sie wurden von Franz und Margarethe Oppenheimer gesammelt, bevor das Paar vor den Nationalsozialisten aus Deutschland fliehen musste.

Ihre Porzellan-Sammlung wechselte danach mehrfach den Besitzer und landete schließlich in niederländischen Kunstmuseen, bevor sie dieses Jahr an die Erben des Paares zurückgegeben wurde.

Tod von Gabby Petito: Leiche obduziert, Freund immer noch verschwunden
USA News Tod von Gabby Petito: Leiche obduziert, Freund immer noch verschwunden



Margarethe Oppenheimer (vorne, l-r), Karl (später Charles) Francis Herzberg, Dr. Franz Oppenheimer und Hans (später John) Peter Herzberg auf einem Familienfoto Mitte 1930. Die Sammlung stammte von Franz und Margarethe Oppenheimer.
Margarethe Oppenheimer (vorne, l-r), Karl (später Charles) Francis Herzberg, Dr. Franz Oppenheimer und Hans (später John) Peter Herzberg auf einem Familienfoto Mitte 1930. Die Sammlung stammte von Franz und Margarethe Oppenheimer.  © -/Sotheby's/dpa -

Das Rijksmuseum in Amsterdam, wo viele der Stücke vor der Rückgabe an die Erben ausgestellt waren, ersteigerte nach Angaben des Auktionshauses am Dienstag mehr als die Hälfte der rund 100 Stücke bei der Auktion.

Titelfoto: Montage: -/Sotheby's/dpa (2)

Mehr zum Thema USA News: