Miami Beach ruft Notstand aus: "Spring Break" eskaliert!

Miami Beach (Florida/USA) - Unglaubliche Bilder aus Miami Beach: Trotz der Corona-Pandemie feiern etliche amerikanische Studenten ihre Semesterferien ausgiebig – nun verhängte die Stadt am Samstag eine Ausgangssperre.

Statt Party am Strand heißt es jetzt ab ins Bett! Wegen sämtlichen Aufständen verhängte die Stadt Miami Beach nun eine Ausgangssperre.
Statt Party am Strand heißt es jetzt ab ins Bett! Wegen sämtlichen Aufständen verhängte die Stadt Miami Beach nun eine Ausgangssperre.  © Mike Stocker / South Florida Sun/TNS via ZUMA Wire/dpa

Laut amerikanischen Medienberichten gelte diese ab 20 Uhr und würde für die nächsten 72 Stunden anhalten.

Zudem werden vorerst auch Restaurants schließen müssen und die drei Brücken zum Festland werden zwischen 22 und 6 Uhr gesperrt.

Ausgenommen davon seien Anwohner, Pendler und Hotelgäste.

Mutter trocknet Teich aus, um die Leiche ihres Sohnes zu finden, nachdem Polizei untätig blieb
USA News Mutter trocknet Teich aus, um die Leiche ihres Sohnes zu finden, nachdem Polizei untätig blieb

Der Grund, weswegen die Stadt nun sogar einen Notstand ausrief: Das Feiern des sogenannten "Spring Break" sei innerhalb der letzten Tage komplett eskaliert.

Wie der Bürgermeister der Stadt, Dan Gelber (60), gegenüber CNN äußerte, würde die Situation von Tag zu Tag komplizierter werden.

"Es kommen einfach zu viele ohne die Absicht, sich an die Regeln zu halten. Das Ergebnis ist ein Ausmaß an Chaos und Unordnung, womit wir einfach nicht umgehen können."

"Spring Break" in Miami Beach: Im Internet kursieren Videos der Eskalation

Nachts fühlte sich die Stadt Miami Beach an wie ein riesiges Rockkonzert

Die angereisten Studenten reagierten enttäuscht auf die Ausgangssperre. (Archivbild)
Die angereisten Studenten reagierten enttäuscht auf die Ausgangssperre. (Archivbild)  © Brynn Anderson/AP/dpa

Nachts würde es sich anfühlen wie ein Rockkonzert. Alles sei unglaublich laut und überall wären Menschen – den Boden könnte man kaum mehr sehen.

Freitagnacht soll sogar eine Waffe abgefeuert worden sein. In einigen Restaurants kam es zu Aufständen, kaum einer bezahlte und wie die Polizei berichtete, wurde sogar mit Tischen und Stühlen geworfen.

"Es sind noch andere Dinge passiert, die ähnlich herausfordernd sind", so der Bürgermeister verzweifelt. Dass derzeit zudem eine globale Pandemie durch die Welt wütet, mache alles nur noch schwerer.

Weil er Menschenfleisch essen will: Kannibale lernt Mann auf Dating-App kennen und tötet ihn
USA News Weil er Menschenfleisch essen will: Kannibale lernt Mann auf Dating-App kennen und tötet ihn

Die angereisten Studenten reagierten enttäuscht auf die Ausgangssperre. So auch John Perez aus Texas: "Das ist ziemlich sch****. Wir hatten so viel Spaß", sagte er laut Daily Sabah.

Tja, wenn man sich nicht an die Regeln hält...

Titelfoto: Mike Stocker / South Florida Sun/TNS via ZUMA Wire/dpa

Mehr zum Thema USA News: