Mit Baby im Arm: Typ schießt nach Autounfall auf Verursacherin

Cincinnati (USA) - Als wäre ein Autounfall nicht schon schlimm genug, lief dieser Crash völlig aus dem Ruder und endete in viel unnötiger Gewalt, die ein Baby aus nächster Nähe mitansehen musste.

Ladon Penn (31) schoss auf drei Frauen, während er ein Baby im Arm hielt.
Ladon Penn (31) schoss auf drei Frauen, während er ein Baby im Arm hielt.  © Montage: Cincinnati Police Department (2)

Aber der Reihe nach: Wie die Polizei im US-Bundesstaat Ohio mitteilte, kam es bereits am Mittwoch zu einem kleinen Autounfall in Cincinnati.

Zwei Fahrerinnen waren jeweils mit ihren Autos an der Kreuzung von Liberty und Winchell Avenue angekommen. Eine 54-Jährige brachte ihren Wagen allerdings nicht mehr rechtzeitig zum Stehen. Sie touchierte das Fahrzeug der Frau vor ihr. Es entstand laut Polizei an beiden Autos kein Sachschaden.

Die Angefahrene stieg dem Ermittlungsbericht der Beamten zufolge aus und wurde sofort laut: "Ich hole meinen Mann, du solltest deinen besser auch holen", schrie sie die Unfallverursacherin an.

Tod von Gabby Petito: Polizei erlässt Haftbefehl gegen verschwundenen Freund
USA News Tod von Gabby Petito: Polizei erlässt Haftbefehl gegen verschwundenen Freund

Nach einer halben Stunde kreuzte sie tatsächlich mit dem 31-jährigen Ladon Penn an der Kreuzung auf. Der fackelte nicht lange und zog eine Waffe.

Er fuchtelte erst mit dem Schießeisen herum. Anschließend eröffnete er das Feuer und schoss auf die 54-Jährige sowie ihre zwei Begleiterinnen. Eine Kugel aus der Waffe streifte die Autofahrerin sogar!

Unverantwortlich: Ladon Penn hielt die ganze Zeit ein Baby im Arm. Auf Standbildern, die von einer Überwachungskamera stammen und von der Polizei veröffentlicht wurden, sieht man, wie sich das Kind an dem 31-Jährigen festklammerte, während er mit der Pistole hantierte und letztlich schoss.

Ermittlungen gegen Tatverdächtigen laufen

Nach dem erschreckenden Vorfall flohen der Pistolero und seine Frau vom Tatort. Zurück blieben die drei geschockten Frauen, eine davon verletzt.

Nach kurzer Fahndung konnten Polizisten den Schützen allerdings festnehmen. Sie erwischten ihn samt Begleitung und Tatwaffe im Auto auf der Flucht.

Gegen den 31-Jährigen wird nun wegen mehrere Straftaten ermittelt, unter anderem wegen Kindergefährdung und Schusswaffengebrauch. Ob das Baby bei der Aktion Schaden nahm, wurde zunächst nicht mitgeteilt.

Titelfoto: Montage: Cincinnati Police Department (2)

Mehr zum Thema USA News: