Vom Krieg getrennt: Brüderliches Wiedersehen lässt Herzen schmelzen

London - Endlich wieder vereint! Monatelang waren zwei junge Brüder, die wegen des Krieges in ihrem Heimatland Afghanistan flüchten mussten, voneinander getrennt. Doch nun haben sie einander zurück - das Video ihres Wiedersehens verbreitete sich im Netz und sorgte für die ein oder andere Freudenträne.

Mit Tränen in den Augen liegen sich die beiden Brüder nach monatelanger Trennung in den Armen.
Mit Tränen in den Augen liegen sich die beiden Brüder nach monatelanger Trennung in den Armen.  © Fotomontage: Screenshots/Instagram/hussainmanawer

Nachdem der NATO-Einsatz in Afghanistan im Juli vergangen Jahres beendet wurde, übernahmen die Taliban innerhalb kürzester Zeit große Teile des krisengebeutelten Landes. Doch schon zuvor herrschten kriegerische Zustände in dem westasiatischen Staat.

Der junge Obaid (10) und sein Bruder mussten deshalb fliehen, doch am Flughafen wurden sie voneinander getrennt, wie der Schriftsteller Hussain Manawer (31) auf seiner Instagram-Seite mitteilte.

"Eine wirklich herzzerreißende Geschichte, die mir beim Lesen das Herz gebrochen hat", schrieb der Brite. "Obaid (10) wurde in ein Flüchtlingslager in Frankreich geschickt. Er war das jüngste Kind in einer Einrichtung für Erwachsene."

Ehemann erwischt Politikerin im Bett mit Mönch - "Wir wollten nur reden"
Aus aller Welt Ehemann erwischt Politikerin im Bett mit Mönch - "Wir wollten nur reden"

Er habe niemanden gekannt und die Sprache nicht gesprochen. "Unerbittlich gab seine Familie nie auf und kämpfte und kämpfte" - mit Erfolg, wie Manawers Insta-Clip von dem emotionalen Wiedersehen der beiden Brüder beweist.

Das rührende Wiedersehen der afghanischen Brüder im Video

Bruder-Liebe rührt das Internet

"Vor ein paar Monaten habe ich mit einer Organisation namens 'Save Our Citizens' zusammengearbeitet, um eine 'GoFundMe'-Seite einzurichten, Briefe zu schreiben, Anrufe zu tätigen [...] und diesen Jungen zu seiner Familie zurückzubringen", schrieb der 31-Jährige.

Nach vielen Wochen und Monaten konnten die Jungs endlich wiedervereint werden. "Gott segne gute Menschen. Obaid wurde gerettet."

In dem von Manawer geposteten Video ist zu sehen, wie sich die Brüder mit Tränen in den Augen in den Armen liegen. Das Internet war begeistert. "Ich liebe das. Ich bete, dass sie hier in Großbritannien ein schönes Leben haben", schrieb eine Userin.

"Ich hoffe, sie müssen nie wieder getrennt werden" und "Danke, dass du diesen Kindern geholfen hast", war in anderen Kommentaren zu lesen.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshots/Instagram/hussainmanawer

Mehr zum Thema Aus aller Welt: