Zugedröhnte Jugendliche klauen Auto und flüchten spektakulär, aber erfolglos, vor der Polizei

Leonding (Österreich) - Betrunkene und zugedröhnte Teenager (16, 17) haben in Österreich ein Auto geklaut und sind anschließend vor der Polizei geflohen.

Die Polizei verfolgte am Sonntagmorgen einen 16 Jahre alten Autofahrer
Die Polizei verfolgte am Sonntagmorgen einen 16 Jahre alten Autofahrer  © dpa/Bodo Marks

Fast wären die Jugendlichen ungeschoren davongekommen, doch ein Wendemanöver brachte die Polizei in die Spur.

Wie die Landespolizeidirektion in Oberösterreich berichtet, war ein 16 Jahre alter Fahrer am Sonntagmorgen gegen 7.40 Uhr aufgeflogen, weil er bei Rot auf einer Kreuzung wendete. Beamte sahen das und verfolgten den Wagen daraufhin über eine Bundesstraße.

"Als der Fahrer dies bemerkte, versuchte er zu flüchten", erklärt die Polizei in einer Mitteilung. Mit Blaulicht hingen sich die Uniformierten nun an das braune Auto.

Vor einer Betriebszufahrt sprangen sowohl Fahrer als auch der Beifahrer aus dem Wagen und flohen zu Fuß weiter. Das Auto rollte noch einige Meter weiter. Erst ein Betonpfeiler stoppte den Wagen. Dabei wurde es "erheblich beschädigt".

Die Flucht zu Fuß währte indes nicht lange. Schon nach 300 Metern wurden sie eingeholt und gefasst.

Sofort klickten die Handschellen.

Alkohol und Drogen bei minderjährigen Autofahrern

Die Insassen des Fahrzeugs entpuppten sich bei der anschließenden Kontrolle als minderjährige Österreicher, ein 16-jähriger Fahrer und ein 17-jähriger Beifahrer.

Bei einer Befragung kam heraus, dass beide vorher in der Nacht bei einer 17-Jährigen Alkohol tranken. Gegen 7 Uhr klauten sie das Auto der Mutter des Mädchens.

Die Beamten konnten bei dem Fahrer einen Alkoholwert von 0,9 Promille messen. Drogenschnelltests verliefen bei beiden positiv. Sie müssen sich nun wegen mehrerer Delikte verantworten.

Titelfoto: dpa/Bodo Marks

Mehr zum Thema Aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0