18-Jährige glaubt, sie hat sich ihren Rücken verletzt, kurz danach ist sie plötzlich Mutter

Griffithstown (Wales) - Sie dachte, sie hätte sich auf Arbeit den Rücken verletzt und ging ins Krankenhaus – kurz darauf hielt sie ihre Tochter in den Armen.

Dion Seaborn (18) musste aufs Klo – plötzlich hatte sie ein Kind.
Dion Seaborn (18) musste aufs Klo – plötzlich hatte sie ein Kind.  © 123RF/ Jevgenij Avin

Die 18-jährige Dion Seaborn wartete im Krankenhaus gerade auf ihre Testergebnisse, als sie plötzlich dringend auf die Toilette musste.

Was dann geschah, wird sie wohl niemals mehr vergessen.

Wie Yahoo Lifestyle berichtete, gebar sie, nachdem sie mehrmals "presste und presste" ihre "komplett gesunde" Tochter Lilly-May.

"Ich habe nach der Krankenschwester gerufen, weil ich nicht an die Notfall-Taste kam, aber da war Lilly-May auch schon in der Toilette."

Plötzlich ging nämlich alles ganz schnell. Kurz darauf durfte Dion ihr Baby das erste Mal in den Armen halten.

Und so schön der Moment auch war, erinnert sich die 18-Jährige auch daran, wie schrecklich sie alles fand: "Ich hatte in meinem Leben noch nie so eine Angst."

"Ich hatte in meinem Leben noch nie so eine Angst."

Daraufhin rief sie ihren gleichaltrigen Freund Callum Morris an und teilte ihm die überraschenden Nachrichten mit – es war vier Uhr morgens.

"Er war so überrascht und aufgeregt, dass er seine Mutter aufweckte, um es ihr zu sagen", erinnert sich die 18-Jährige.

Dann kam er sofort ins Krankenhaus und traf zum ersten Mal auf seine kleine Tochter, von der er bis vor wenigen Minuten selbst noch nichts wusste. Seinen Gesichtsausdruck wird Dion vermutlich nie wieder vergessen.

Als er Lilly-May in den Armen hielt, konnte er nicht aufhören zu strahlen. Immer wieder sagte er ihr, wie sehr er sie liebte und knuddelte sie.

Sie hatte absolut kein Anzeichen für eine Schwangerschaft

Dion ist nach wie vor völlig überfordert mit der Situation. Sie hatte schließlich absolut keine Ahnung, dass sie überhaupt schwanger war.

"Ich habe mich nicht anders gefühlt. Ich habe auch nicht zugenommen. Ganz im Gegenteil, jeder sagte mir, dass ich abgenommen hätte." Auch ihre Periode hatte sie normal weiter bekommen.

Vor nur zwei Monaten feierte die junge Mutter noch ihren 18. Geburtstag und ist einfach nur froh, dass sie kein "großer Trinker" ist.

Titelfoto: 123RF/ Jevgenij Avin

Mehr zum Thema Baby:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0