Kurios! Frau merkt nicht, dass sie schwanger ist: Ort der Geburt ist ungewöhnlich

Cattolica (Italien) - Am Strand des italienischen Badeortes Cattolica in der Provinz Rimini brachte eine Frau (44) ein Baby zur Welt. Doch nicht nur der Ort, an dem der kleine Junge das Licht der Welt erblickte, ist ungewöhnlich, sondern auch die Tatsache, dass die frisch gebackene Mutter nichts von ihrem bevorstehenden Glück gewusst haben will.

Strand in der Provinz Rimini: Das Kind wurde buchstäblich unter der italienischen Sonne geboren. (Symbolbild)
Strand in der Provinz Rimini: Das Kind wurde buchstäblich unter der italienischen Sonne geboren. (Symbolbild)  © 123rf.com/Goce Risteski

Wie das Portal "oe24" berichtet, verbrachte die Österreicherin gerade ihren Urlaub an der adriatischen Riviera. 

Am Samstag soll die 44-Jährige auf die Toilette einer Badeanstalt am Strand gegangen sein. Kurz darauf habe sie auch schon laut um Hilfe geschrien. 

Denn: ihr mittlerweile siebtes Kind war auf dem Weg ins Leben!

Zufällig befand sich eine Krankenpflegerin am Strand, die sofort Hilfe leistete.

Trotzdem sei die Geburt sehr dramatisch gewesen: "Wir befürchteten, dass das Kind sterben würde, weil es zunächst nicht geschrien hat", erklärte ein Sprecher der Badeanstalt. 

Zudem habe die Frau viel Blut verloren. Sie und ihr Baby wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Rimini gebracht, wo beide die notwendige medizinische Betreuung bekamen.

In der Klinik soll die Frau erklärt haben, dass sie nicht wusste, dass sie schwanger ist und selbst überrascht gewesen sein. Ihr Sohn sei wohlauf, befinde sich aber zur Beobachtung noch auf der Intensivstation.

Titelfoto: 123rf.com/Goce Risteski

Mehr zum Thema Baby:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0