Hannah bleibt, Ben rückt auf: Das sind die beliebtesten Babynamen in Sachsen

Ahrensburg/Leipzig - Hannah und Ben waren einer Rangliste des Vornamen-Experten Knud Bielefeld (53) zufolge 2020 in Sachsen die beliebtesten Babynamen.

Der Ahrensburger Vornamen-Experte Knud Bielefeld (53).
Der Ahrensburger Vornamen-Experte Knud Bielefeld (53).  © Markus Scholz/dpa

Hannah verteidigte damit ihre Spitzenposition aus dem Vorjahr, Ben rückte vom dritten Platz auf, wie die alljährliche Auswertung des Hobby-Namensforschers Knud Bielefeld aus Ahrensburg in Schleswig-Holstein ergab.

An zweiter und dritter Stelle landeten 2020 Mia und Emma sowie Karl und Emil. Bundesweit waren die Namen Mia und Noah die beliebtesten. Bielefeld hat für seine Liste die Namen von etwa 23 Prozent aller geborenen Kinder erfasst.

Er kürt bei seiner Auswertung auch die ungewöhnlichsten Namen. 2020 waren das bundesweit unter anderem Archibald, Octavio und Flake für Jungen sowie Amore, Lönna und Marvelous für Mädchen.

Im Vergleich zu anderen Bundesländern kamen zudem in Sachsen besonders häufig die Namen Arthur, Gustav, Kurt, Gerda, Helene und Nathalie vor.

So kommt Knud Bielefeld an die Daten

Der Experte hat mit seinen Helfern die Babygalerien von Geburtskliniken sowie Amtsblätter von 465 Orten ausgewertet. Für das Jahr 2020 hat er so knapp 180.000 Geburtsmeldungen aus ganz Deutschland erfasst und ausgewertet. 2019 kamen in Deutschland etwa 781.000 Neugeborene auf die Welt. Die Zahlen für 2020 liegen noch nicht vor.

Eine ähnliche Statistik mit nach eigenen Angaben rund 90 Prozent aller Daten von den Standesämtern gibt auch die Gesellschaft für Deutsche Sprache heraus. Sie hatte in einer Prognose Mitte Dezember Emil und Lena mit den besten Chancen für die vorderen Plätze bundesweit gesehen.

Titelfoto: Markus Scholz/dpa

Mehr zum Thema Baby:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0