Mann geht mit seinem Husky spazieren, als sie plötzlich ein kleines Baby entdecken

Birmingham - Ein Spaziergänger war vergangenen Donnerstag, den 22. April, wie immer ganz normal mit seinem Husky unterwegs, als der Hund plötzlich ein neugeborenes Baby entdeckte.

Der kleine George wurde am 22. April von einem Spaziergänger und seinem Hund abseits der Straße in Birmingham gefunden. Von der Mutter fehlt jede Spur.
Der kleine George wurde am 22. April von einem Spaziergänger und seinem Hund abseits der Straße in Birmingham gefunden. Von der Mutter fehlt jede Spur.  © Screenshot/Facebook/West Midlands Police

Wie die West Midlands Police am Donnerstag auf Facebook mitteilte, wurde der Junge bekleidet und in eine Decke gewickelt gegen 17.40 Uhr abseits der Shannon Road in Kings Norton, einem Gebiet im englischen Birmingham, gefunden.

Das Neugeborene war erst wenige Stunden alt und wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht. Vom Personal wurde es dann auf den Namen "George" getauft, weil es genau einen Tag vor dem St. George's Day gefunden wurde.

Von der Mutter fehlt bislang jede Spur.

Corona in Bayern: Fußball-Verband hofft auf Einlenken der Politik bei Zuschauern
Coronavirus Corona in Bayern: Fußball-Verband hofft auf Einlenken der Politik bei Zuschauern

Die Polizei hat bereits einen Aufruf gestartet und appelliert erneut an die Erzeugerin. Inspektor Neil Hunt von der West Midlands Police sagte Birmingham Live:

"Er wird in eine Pflegefamilie kommen, wo man sich gut um ihn kümmern wird. Aber wir appellieren an die Mutter, damit wir ihn vielleicht wieder unterbringen können, aber das müssen wir dann entscheiden."

Und weiter: "Er [das Kind] nimmt an Gewicht zu, ernährt sich gut und wird bald aus dem Krankenhaus entlassen werden können. Es ist wichtig, dass die Mutter weiß, dass George kein Leid zugefügt wurde."

Polizei besorgt über den Zustand der Mutter

Die Polizei ist zudem besorgt über den Zustand der Mutter und befürchtet, dass sie möglicherweise medizinische Hilfe benötigen könnte.

"Der Ort hier ist gut zu finden und er wird oft und gern von Spaziergängern genutzt. Wer auch immer den kleinen George hier abgelegt hat, ich glaube, dass es die Mutter war, wollte, dass er gefunden wird", vermutet Hunt.

Die Ermittlungen und die Suche nach der Mutter wird mit Hochdruck fortgesetzt. Bleibt zu hoffen, dass sie bald gefunden wird.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/West Midlands Police

Mehr zum Thema Baby:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0