Frau lässt Baby nach positivem Corona-Test im Krankenhaus einfach zurück

Palermo (Italien) - Während das kleine Mädchen in der Notaufnahme um ihr Leben kämpfte, machte sich die mutmaßliche Mutter einfach aus dem Staub.

Das kleine Mädchen wurde im Di Cristina Krankenhaus in Palermo zurückgelassen.
Das kleine Mädchen wurde im Di Cristina Krankenhaus in Palermo zurückgelassen.  © Screenshot/Google Street View

Wie The Sun berichtet, kam am 12. Oktober eine Frau gemeinsam mit ihrem Baby ins Di Cristina Krankenhaus in Palermo, wo beide positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Als das Neugeborene daraufhin sofort in die Notaufnahme gebracht wurde, verschwand die Erkrankte plötzlich.

"Unser medizinisches Personal hat über Tage hinweg immer wieder versucht, die Mutter zu erreichen", berichtete Doctor Marilù Furnari von dem tragischen Vorfall. Doch das nützte absolut nichts. Die Frau war wie vom Erdboden verschluckt und die Polizei musste verständigt werden.

Laut La Repubblica müssen die Behörden gerade allerdings nicht nur herausfinden, wo sich die Frau aufhält, sondern auch wer sie eigentlich ist!

Zwar wird davon ausgegangen, dass es sich bei ihr tatsächlich um die Mutter des Kindes handelt, jedoch gab sie an, die Tante der Kleinen zu sein.

Doch damit nicht genug. Nur zwei Tage später erschien eine weitere Frau im Di Cristina Krankenhaus und gab sich als die Tante aus, um das Kind mit sich zu nehmen. 

Als das Personal misstrauisch wurde und die Polizei verständigte, verschwand auch sie.

Glücklicherweise ist das Mädchen mittlerweile wieder wohl auf. Von ihrer Mutter fehlt allerdings weiterhin jede Spur.

Titelfoto: Screenshot/Google Street View

Mehr zum Thema Baby:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0