Mutter stillt ihren Sohn im Alter von fünf: "Möchte weitermachen, bis er acht ist"

Michigan - Die 25-jährige Laura Smith stillt ihre beiden Kinder Joel und Bennet bis zu dreimal am Tag. An sich wäre das nichts Ungewöhnliches, doch ihre Söhne keine Babys mehr sondern fünf und zwei Jahre alt.

Eine Frau hält ihren Jungen (Symbolbild).
Eine Frau hält ihren Jungen (Symbolbild).  © Paul Zinken/dpa

Wie viele Monate Frauen ihre Kinder stillen, variiert stark. Die Nationa­le Stillkommission empfiehlt, Kindern mindestens fünf Monate die Brust zu geben. 

Wie lange dann das Baby weiterhin Muttermilch erhält, bleibt jeder Frau selbst überlassen.

Laura Smith aus den USA hat dazu ihre eigene Meinung. Während es durchaus normal ist, einem zweijährigen Kind die Brust zu geben, ist es definitiv nicht geläufig, dies auch bei einem Fünfjährigen zu tun, wie sie es bei Joel macht.

Gegenüber der britischen Webseite "The Sun" berichtet Laura, dass sie beim Stillen in der Öffentlichkeit öfter merkwürdige Blicke von fremden Menschen kassiere. Dabei ist die junge Mutter vollkommen überzeugt von ihrer Aktion.

Denn ihre Kinder haben angeblich durch die Nährstoffe in ihrer Muttermilch seit ihrer Geburt weder die Grippe gehabt, noch mussten sie einen Arzt besuchen.

Zudem möchte Laura viele Mütter dazu motivieren, ihren Söhnen und Töchter ungeachtet des Alters weiterhin die Brust zu geben. Sie möchte die negativen Vorurteile, die es beim längeren Stillen gibt, brechen. Laura sagt, sie würde ihre Söhne bis zum Alter von acht Jahren füttern.

Ihre Freunde können ihre Entscheidung nicht nachvollziehen. Doch ihr Ehemann Zane (28) unterstützt sie bei ihren Ansichten.

Als ihr zweiter Sohn Bennett geboren wurde, bemerkte sie, dass Joel eifersüchtig würde, wenn sie seinem jüngeren Bruder Muttermilch gab. Also beschloss sie kurzerhand, beide parallel an ihre Brust zu nehmen.

Seitdem Joel so groß geworden ist, stillt Laura ihn nicht mehr überall in der Öffentlichkeit. Fremde haben sie als merkwürdig bezeichnet und sie würde sehr oft schräg angesehen werden. Nichtsdestotrotz möchte Laura nicht aufhören. Ihre Söhne, so sagt sie, fühlen sich wohl damit. 

Anscheinend liegt das lange Stillverhalten in der Familie. Laura sowie ihren Geschwistern wurden von ihrer Mutter bis im Alter von vier und fünf Jahren die Brust gegeben.

Titelfoto: Paul Zinken/dpa

Mehr zum Thema Baby:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0